| 00.00 Uhr

Wesel
Bauverein: Reuther (FDP) kritisiert Leuchtmann

Wesel. Obwohl FDP-Fraktionschef Bernd Reuther beruflich in Ruanda unterwegs ist, bekommt er trotzdem mit, was in Wesel läuft. Denn seine Frau fotografiert Artikel aus der RP und schickt sie ihm per Whats-App. Für Reuther ist vor allem das Thema Bauverein interessant. Zumal die AG die Fehler, die während der Hauptversammlung im Sommer gemacht wurden, mittlerweile in vollem Umfang anerkannt hat (RP berichtete). Dass die Fraktion WfW nach wie vor die Rolle von Jürgen Linz (CDU) als Gesellschaftsvertreter der Stadt kritisiert, kann Reuther nicht nachvollziehen. "Denn die Hauptschuldingen sind Bauvereinsvorstand Anett Leuchtmann und die Bürgermeisterin als Aufsichtsratsvorsitzende. In jedem anderen Unternehmen hätte jeder verantwortliche Vorstand seinen Hut nehmen müssen." Und die Aktionen von Ludger Hovest (SPD) in Richtung Volksbank sind für Reuther nur "ein Ablenkungsmanöver, um von den Verfehlungen seiner Parteifreundinnen abzulenken."

Zum Thema Volksbank meldete sich gestern auch Karlheinz Hasibether zu Wort, Sachkundiger Bürger der SPD. Natürlich unterstützt er Hovest und sagt, dass es nicht nachvollziehbar sei, "wenn Aktionäre in Umgehung des Aktienrechts ihre Aktien an Dritte verkaufen und diese mit Vollmachten ausstatten, die dazu missbraucht werden, ausschließlich eigennützige Ziele zu verfolgen." Die Vorgehensweise des "Bevollmächtigten" sei während der Hauptversammlung bei vielen auf "völliges Unverständnis" gestoßen.

(kwn)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Bauverein: Reuther (FDP) kritisiert Leuchtmann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.