| 00.00 Uhr

Schermbeck
Behinderte basteln Figuren in Erinnerung an Niki de Saint Phalle

Schermbeck. Mit der Aktion "Bunte Vielfalt", die am Donnerstag auf dem Gelände der Volksbank Schermbeck gestartet wurde, möchten die Bewohner und Mitarbeiter des Behindertenwohnheims "Haus Kilian" auf Menschen mit Behinderungen aufmerksam machen. Vier Wochen lang werden im "Haus Kilian" erstellte künstlerische Arbeiten in der Schalterhalle der Volksbank ausgestellt. Die Arbeiten sind im Rahmen der "Aktion Mensch" entstanden. Jährlich gibt es rund um den 5. Mai - der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung - verschiedene Projekte. Die diesjährige Aktion stand unter dem Motto "Wir gestalten unsere Stadt, unseren Ort".

Wochenlang haben sich einige Bewohner und Mitarbeiter im Keller des "Haus Kilian" getroffen, um im hauseigenen Atelier Objekte zu erstellen, die Schermbeck bunter machen sollen. Klaus Gerlach, Ute Geske, Manfred Meyer, Michael Loewenau, Melanie Daniels und Ramona Stroschein bildeten die künstlerische Kerngruppe. Hinzu gesellten sich ab und zu auch mehrere andere Bewohner, um sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten an der Gestaltung der Figuren zu beteiligen. Die Objekte entstanden in Anlehnung an die Skulpturen der französischen Künstlerin Niki de Saint Phalle. Die großformatigen bunten Figuren sind bekannt unter dem Namen "Nana". Ergänzt wird die Ausstellung durch Sonnenfänger, die unter Leitung der pädagogischen Mitarbeiterin Eva Sager von der Nähgruppe des "Haus Kilian" hergestellt wurden. Auch diese Sonnenfänger sind bunt und vielfältig und passen zum Motto "Bunte Vielfalt".

(hs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Behinderte basteln Figuren in Erinnerung an Niki de Saint Phalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.