| 00.00 Uhr

Schermbeck
Beim Turmfest gibt's Infos zu schnellem Internet in Damm

Schermbeck. Um die sehr dürftige Versorgung des Schermbecker Ortsteils Damm mit einem schnellen Internetzugang zu verbessern, ist die RWE Fibernet GmbH seit einigen Wochen bemüht, die Bürger des Ortes über ihr Highspeed-Angebot zu informieren. Unter dem neuen Firmennamen Innogy Telnet wird morgen während des Dammer Turmfestes am Elsenberg zwischen 15 bis 18 Uhr über das in Ansätzen bereits vorhandene schnelle Internet in Damm informiert. Von Helmut Scheffler

An der Bundesstraße 58 nahe der ehemaligen Molkerei steht ein Multifunktionsgehäuse. Bis dort liegt ein Glasfaserstrang der Innogy Telnet. In den beiden optisch zugehörigen Seitenkästen beginnt das Kupferkabel der Telekom, das die zu elektrischen Signalen umgewandelten Lichtsignale in die Dammer Haushalte schickt. Während die Telekom von ihrem Schermbecker Versorgungspunkt elektrische Signale ins fünf Kilometer entfernte Damm schickt, erreicht die Innogy im Umfeld von einem Kilometer einen Großteil der Dammer Haushalte und kann daher eine wesentlich höhere Übertragungsrate sicherstellen. Das haben schon die ersten Dammer Innogy-Anschlussnehmer festgestellt, die inzwischen reibungslos Filme im Internet anschauen, während ihre Nachbarn sich mit weniger als 1 Mbit/s zufriedengeben müssen, die ihnen die Telekom von dem 25 Mbit/s-Vertrag übriggelassen hat.

"Wir können keine Garantie über die Bandbreite abgeben, weil das letzte Stück Kupferkabel nicht in unserem Besitz ist", teilt Projektleiter Hans-Jürgen Katemann auf Anfrage mit. Aber der Verlust sei natürlich wesentlich geringer als bei einer zehnfach längeren Kupferleitung. Im Übrigen sei die Innogy bereit, bei einem entsprechenden Interesse das Glasfasernetz in Damm auszubauen. Die Voraussetzungen seien mit der jetzigen Technik gegeben, so Katemann. Unter www.rwe-highspeed.de kann man überprüfen, welche Bandbreite für das eigene Haus zur Verfügung steht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Beim Turmfest gibt's Infos zu schnellem Internet in Damm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.