| 00.00 Uhr

Hamminkeln
Bernhard Borgers wiedergewählt

Hamminkeln. CDU-Ortsverband Dingden installiert einen Mitgliederbeauftragten.

Der Ortsverband der CDU Dingden wird in den nächsten zwei Jahren verstärkt daran arbeiten, Mitglieder zu werben und mehr Beteiligungsmöglichkeiten zu schaffen. Dies war Thema auf der Jahreshauptversammlung des 100 Mitglieder starken Ortsverbandes und ist Reaktion auf die Erfahrung, dass man oft Beschwerden und Meinungsäußerungen zu hören bekommt, aber nur schwer in Diskussion und Mitwirkung kommt.

"Wir möchten Kommunikationsplattformen errichten, wo Bürgerinnen und Bürger Fragen stellen können, wo gemeinsam diskutiert wird. Wir möchten in das Gespräch einsteigen und bei der Meinungsfindung mitarbeiten, damit keine Halbwahrheiten entstehen", sagte der wiedergewählte Vorsitzende Bernhard Borgers. Deshalb hat der Vorstand Bernhard Boland als Mitgliederbeauftragten installiert. Er habe in den vergangenen Jahren viele Mitglieder geworben, hieß es.

Außerdem sollen die Verbindungen zur Jungen Union, zur Senioren-Union und zur Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU gestärkt werden. Bei den weiteren Vorstandswahlen bestimmten die Christdemokraten Christof Peters zum Vize-Vorsitzenden, Schriftführerin bleibt Christin Hoffmann und zu Beisitzern wurden neben Bernhard Boland, Ulrich Erens, Ludger Freesmann und Christoph Loskamp ernannt.

CDU-Landtagskandidatin Charlotte Quik nutzte außerdem die Gelegenheit, die Handlungspunkte der Landespolitik aufzuführen. Gerade im Bereich Schule und innere Sicherheit stehe Nordrhein-Westfalen schlecht da, hier sieht Quik großen Nachholbedarf. Sie sprach auch den schleppenden Breitbandausbau im ländlichen Raum an.

(thh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamminkeln: Bernhard Borgers wiedergewählt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.