| 16.01 Uhr

Wesel
Bewegender Nachmittag im Haus für Generationen

Wesel: Bewegender Nachmittag im Haus für Generationen
Judith Kleinübbing stellte sich gestern kopfüber vor. FOTO: RPO
Wesel. Im Mehrgenerationenhaus St. Josef fand gestern der zweite lustige Spielnachmittag für Ferien-Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren statt. Zu dem zweieinhalbstündigen Treffen über das Thema Bewegung hatten sich 21 Kinder angemeldet.

Nach der lockeren Begrüßungsrunde, bei der sich die Kids mit einer Bewegung, etwa einer „Brücke“, vorstellten, ging’s ans Werk. Unter Leitung von Sozialpädagogin Helga Jansen konnten die Kinder ihre Vorstellungen von Bewegungen zunächst mit Buntstiften auf Papier malen. Die vielen bunten Motive reichten von fliegenden Helikoptern über Kletterkünstler bis hin zu Tauchern und Schwimmern.

Nick Terörde aus Ringenberg entschied sich für einen Fußballer. Der Neunjährige besuchte schon den Aktionsnachmittag in der ersten Ferienwoche. „Mir macht es Spaß, hier zu sein“, erzählte Nick. Die zweite Aufgabe für die Kinder war es, ihr Bild mit Acrylfarben auf einer „Leinwand“ aus Pappe darzustellen. Als die kleinen Künstler auch damit fertig waren, konnten sie Figuren töpfern.

Die Mädchen und Jungen waren mit Spaß bei der Sache und freuen sich schon auf den nächsten Dienstag im Haus am Birkenfeld. Jede Woche bieten Helga Jansen und Hausleiterin Ilka Goßens ein neues Programm an, zu dem auch Eltern und Großeltern eingeladen sind. Zum Teil sind Anmeldungen erforderlich.

Info unter 0281 952380 (Ilka Goßens)

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Bewegender Nachmittag im Haus für Generationen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.