| 00.00 Uhr

Kreis Wesel
Bilanz nach Blitzmarathon: 715 Verstöße im Kreis Wesel

Kreis Wesel. Autofahrer mit 121 in Tempo-70-Zone unterwegs

Die Polizei im Kreis Wesel hat sich mit umfangreichen Verkehrskontrollen und -überwachungen am Blitzmarathon beteiligt. Polizeibeamte sowie Polizeipfarrer Folkhard Werth berichteten an zwei Messstellen im Kreis von ihren Erlebnissen, vor allen Dingen von Unfällen, die durch überhöhte Geschwindigkeit verursacht wurden.

Insgesamt kontrollierten die Beamten 14.942 Fahrzeuge (2015: 13.769). Hierbei stellten sie 715 (2015: 483) Geschwindigkeitsverstöße fest. Herausragend war ein BMW-Fahrer in Kamp-Lintfort, der auf der B528 in einem Tempo-70-Bereich mit 121 Kilometern pro Stunde gemessen wurde. In Hünxe überschritt ein 56-jähriger Motorradfahrer bei erlaubten 70 Kilometern pro Stunde die Geschwindigkeit um 45 Kilometer pro Stunde. Auch in Hamminkeln-Brünen kam es zu einer gravierenden Überschreitung: Die Beamten maßen einen Fahrzeugführer in einer 30er-Zone mit 74 Kilometern pro Stunde. In diesen drei Fällen droht den Fahrern der Entzug der Fahrerlaubnis.

Die Polizei im Kreis Wesel weist in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hin, dass überhöhte Geschwindigkeit nach wie vor die Hauptunfallursache ist. Zu den Opfern gehörten oft nicht nur die Beteiligten selbst, sondern auch Angehörige, Lebenspartner und Freunde, betont die Polizei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Wesel: Bilanz nach Blitzmarathon: 715 Verstöße im Kreis Wesel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.