| 00.00 Uhr

Wesel
Bislicher Feuerwehr öffnet ihre Tore

Wesel: Bislicher Feuerwehr öffnet ihre Tore
Zugführer Michael Hußmann (links) und sein Stellvertreter Christian Lankers in einem von drei Fahrzeugen der Bislicher Feuerwehr. FOTO: Ekkehart Malz
Wesel. Tag der offenen Tür am 19. April - Umfangreiches Programm, das die Arbeit von Wesels größtem Löschzug zeigen soll. Von Michael Elsing

Die Vereine in Bislich sind äußerst rührig. Die Freiwillige Feuerwehr des Deichdorfs bildet da keine Ausnahme. Am Sonntag, 19. April, können sich die Bislicher Bürger ab 11 Uhr davon überzeugen, wie engagiert der personenstärkste Löschzug der Stadt Wesel tatsächlich ist. Denn dann öffnet die Feuerwehr des Ortes ihre Tore und gewährt einen Einblick hinter die Kulissen des Gerätehauses an der Keltenstraße.

Das Programm, das das Team um Zugführer Michael Hußmann und seine Stellvertreter Christian Lankers und Peter Hußmann dabei zusammengestellt hat, ist äußerst umfangreich und dürfte sowohl große als auch kleine Besucher ansprechen. "Wir geben Informationen zu den Themen Feuerwehr, vorbeugender Brandschutz, Rettungsdienst und Jugendfeuerwehr", erzählt Michael Hußmann und fasst damit nur einen kleinen Teil der Aktivitäten an diesem Tag zusammen.

Aktuelle und historische Feuerwehr-Fahrzeuge werden ebenso gezeigt wie eine Feuerlösch-Anlage, an der die Besucher testen können, wie fit sie im Umgang mit einem feuerlöscher wären, sollte der Ernstfall einmal eintreten. Ein Rettungswagen inklusive Rettungsassistenten ist ebenfalls vor Ort. Wer möchte, kann sich bei ihnen informieren, wann und wie dieses Fahrzeug zum Einsatz kommt. Auch die Anordnung und Funktionalität von Rauchmeldern wird mit Hilfe eines Modell-Hochhauses demonstriert. Darüber hinaus wird die Bislicher Jugendfeuerwehr mittels einiger Übungen Einblicke in ihr Können gewähren. Natürlich hofft Michael Hußmann, dass hierdurch Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 18 Jahren ihr Interesse für eine Tätigkeit in der Bislicher Feuerwehr entdecken. "Wir haben zwar aktuell keine Nachwuchssorgen, weil die Altersstruktur bei uns stimmt. Aber selbstverständlich würden wir uns über neue, junge Mitglieder freuen", sagt Hußmann.

Er weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Jugendlichen neben der reinen Feuerwehr-Arbeit zahlreichen anderen Aktivitäten wie Wettkämpfe, Zeltlager oder auch Fahrten in Wesels englische Partnerstadt Felixstowe nachgehen. Die Übungsabende des Nachwuchses der Bislicher Wehr finden 14-tägig jeweils montags von 18 bis 19.30 Uhr statt.

14-tägige Übungsabende führen auch die 48 aktiven Feuerwehrmänner und drei Feuerwehrfrauen durch. Im vergangenen Jahr rückte der Bislicher Löschzug, der 1929 gegründet wurde und neben drei Fahrzeugen auch über ein Mehrzweckboot verfügt, zu 20 Einsätzen raus. Und was macht nun den Reiz aus, Mitglied der Bislicher Feuerwehr zu sein? "Weil es schön ist, anderen Menschen in einer Notlage zu helfen und weil wir eine tolle Kameradschaft haben", muss Christian Lankers nicht lange über die Antwort nachdenken. Überzeugende Argumente, die beim Tag der offenen Tür hautnah vorgelebt werden sollen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Bislicher Feuerwehr öffnet ihre Tore


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.