| 00.00 Uhr

Wesel
Bislicher Storchenroute erweitert

Wesel. Der Heimat- und Bürgerverein Bislich hat die Storchencam an der Kirchenwoy erweitert. Unter dem Link www.bislich.de/die-bislicher-stoerche können die Vögel jetzt auch per Livestream beobachtet werden. Auf der Internetseite www.bislich.de sind auch alle aktuellen Informationen über das Brutgeschehen in Bislich zu finden. Dort wird über die Aufzucht aus den Vorjahren berichtet, weiter kann dort die Storchenroute heruntergeladen werden. Rund 1000 Interessierte Storchenfans besuchen pro Tag die Bislicher Webcam.

Wie im Vorjahr brüten wieder drei Paare in Bislich. Und zwar in den Nestern Forellenstübchen, Marwick und Kirchenwoy, in dem zurzeit fünf Eier liegen. Alle Nester können vom Deich aus eingesehen werden. Der Storchenrundweg ist erweitert worden und hat jetzt eine Länge von 14 Kilometer. Gerade konnte beobachtet werden, wie sieben Störche auf der Suche nach neuen Nestern waren. Der Rückflug aus Afrika ist also voll im Gange. Der Heimat- und Bürgerverein ist gespannt, ob sich noch ein weiteres Storchenpaar in Bislich und Umgebung niederlässt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Bislicher Storchenroute erweitert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.