| 00.00 Uhr

Schermbeck
Braune Tonne wird 2016 doppelt so teuer

Schermbeck: Braune Tonne wird 2016 doppelt so teuer
Im vergangenen Jahr hatte der Kämmerer schon darauf hingewiesen, dass man die Biotonnen-Werte womöglich korrigieren müsste. FOTO: Raupold
Schermbeck. Die schlechte Nachricht: Ein 120-Liter-Behälter kostet 2016 rund 115 statt rund 59 Euro. Günstiger werden Gewässerunterhaltung, Winterwartung und Straßenreinigung. Von Helmut Scheffler

Wenn die Gemeinde im Februar die Gebührenbescheide verschickt, dann werden sich die Benutzer von Biomülltonnen sicherlich erschrecken. Die Kosten für die so genannte "Braune Tonne" steigen drastisch. So müssen für den 120-Liter-Behälter im kommenden Jahr statt 58,80 Euro nun 115,20 Euro gezahlt werden. Für einen 240-Liter-Behälter steigen die Kosten von 117,60 auf 230,40 Euro. Zwar hatte die Kämmerei bereits im vergangenen Jahr deutlich gemacht, dass man die Werte vielleicht korrigieren müsse, weil man nicht auf Erfahrungswerte zurückgreifen konnte, aber mit solch unterschiedlichen Werten hatte niemand gerechnet.

Mehrere Gründe haben zur Kostensteigerung geführt. Alle 14 Tage kann man in Schermbeck oder in Gahlen kostenlos seinen Grünschnitt abgeben. Diese Kosten werden im Gebührenhaushalt verrechnet, wodurch auch die höher belastet werden, die ihren Grünschnitt nicht kostenlos abgeben. Weil viele Bürger eine braune Tonne nutzen und bezahlen, haben sie eine kleinere Mülltonne geordert. "Die Einführung eines 40-Liter-Gefäßes verursacht einen nicht unerheblichen Anteil an den gestiegenen Kosten", teilt die Gemeindeverwaltung mit. Ein dritter Grund für die Kostensteigerungen sind die gestiegenen Kosten im Müllentsorgungsbereich. Die Gemeinde schließt nicht aus, dass ein Teil der braunen Tonnen abbestellt wird. Manche Hausbewohner hatten sich für eine solche Tonne entschieden, weil sie sich die Kompostierung auf dem eigenen Gelände ersparen wollten. Bei der Verdopplung der Kosten könnte eine Eigenkompostierung wieder interessant werden. Wer die braune Tonne abbestellt, muss nachweisen, dass man in der Lage ist, die Eigenkompostierung zu gewährleisten.

Für die Bewohner der Außenbezirke rechnet sich vielleicht eine andere Variante. Bislang war es preiswerter, eine braune Tonne zu bezahlen als alle 14 Tage eine Fahrt nach Schermbeck oder Gahlen zu zahlen und dabei das Auto noch zu beschmutzen. Das könnte sich jetzt leicht umkehren, zumal man bei der kostenlosen Abgabe bis zu zwei Kubikmeter Grünschnitt abgeben kann. Wenn dieser Entsorgungswechsel stattfindet, würde im kommenden Jahr noch mehr Grünschnitt kostenlos abgegeben werden und damit die Gebührenzahler erneut belasten.

Dafür zahlen die Schermbecker für die Gewässerunterhaltung 2016 weniger. Statt 18,52 Euro/Hektar müssen sie nur noch 17 Euro/Hektar zahlen. Ursprünglich hatte man im Rahmen der Gebührenkalkulation angenommen, dass die geplante Entnahme aus der Rücklage vollständig benötigt würde. Da aber nicht alle Maßnahmen realisiert wurden, fiel die Rücklagenentnahme geringer aus. Der niedrigere Betrag gilt nur für jene 5194 Hektar, in den die Gemeinde für die Gewässerunterhaltung zuständig ist. In den Bereichen, in denen die Gewässerunterhaltung den Wasser- und Bodenverbänden unterliegt, gelten andere Gebühren. Im Bereich des Mühlenbaches sind ab dem 1. Januar 2016 sechs Euro zu entrichten, am Rhaderbach/Wienbach elf Euro, an der Oberen Issel 23 Euro, für den Raesfelder Isselverband 22 Euro und an der Mittleren Issel 21 Euro.

Weniger tief ins Portemonnaie müssen die Bürger 2016 für die Straßenreinigung greifen. In den Anliegerstraßen sind pro Frontmeter 6 Cent weniger zu zahlen: 1,10 Euro. Innerorts sinken die Frontmeterpreise um fünf Cent auf 0,98 Euro. Während außerorts bislang 0,77 Euro pro Frontmeter entrichtet werden mussten, sind es ab 2016 nur noch 0,73 Euro. Bei der Winterwartung sinken die Gebühren für jede Reinigungsklasse um einen Cent. Nur geringfügig ändern sich die Kosten für Kleinkläranlagen und abflusslose Gruben. Der Gebührensatz je Kubikmeter Transportabfuhrmenge sinkt um zwei Cent auf 12,50 Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Braune Tonne wird 2016 doppelt so teuer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.