| 00.00 Uhr

Hamminkeln
Brüner Vereine sorgen sich um die Glasfaser-Anbindung

Hamminkeln. Trotz Verlängerung der Frist hat Brünen noch nicht die erforderliche Anzahl der Verträge für die Glasfaseranbindung geschafft. Von den anvisierten 40 Prozent der Brüner Haushalte fehlen noch ein paar Verträge. Die deutsche Glasfaser hat die Frist nun bis Montag ausgedehnt.

Brüner Vereine sorgen sich deswegen um ihr Dorf. "Es kommt ja nicht oft vor, dass ein Dorf die Chance hat, selbstbestimmt die Zukunft mitzugestalten. Die Glasfasertechnologie ist eine solche Chance. Jeder einzelne Brüner Bürger hat es in der Hand", so Dieter Holsteg, Vorsitzender des Brüner Gewerbevereins. Er ruft alle Brüner im Anschlussgebiet auf, sich für die Glasfasertechnologie zu entscheiden. "Nur wenn das Dorf mit Glasfaser versorgt wird, haben auch die Betriebe im Gewerbegebiet eine Chance sich für diese zukunftsweisende Technologie zu entscheiden. Und spätestens hier betrifft es die Zukunft der Arbeitsplätze in Brünen direkt", so Holsteg.

Walter Ophey von der Senioren-Union appelliert an die älteren Mitbürger von Brünen. Es gäbe auch für Ältere gute Gründe für den Glasfaser-Anschluss. Internet, Telefon, Fernsehen und andere Techniken werden schon in naher Zukunft nicht ohne schnelle Verbindungen auskommen. Auch Rolf Brögeler vom Verein Bürger für Brünen ruft alle Brüner auf, die Chance für einen kostenfreien Glasfaseranschluss jetzt zu nutzen. Auch die Mitbürger, die zurzeit nicht das Internet nutzen, sollten diese Möglichkeit wahrnehmen, um eine Wertsteigerung ihrer Immobilie für ihre Nachkommen oder Nachbesitzer zu erreichen. Jedem sollte bewusst werden, dass die alten Leitungen auch für die einfachsten Verbindungen wie das Telefonieren in Zukunft nicht mehr ausreichen werden. Nur, wenn sich die Brüner aus dem Kernbereich des Dorfes jetzt mit der notwendigen Zahl an Anschlüssen anmelden, könne man auch die Randbereiche angehen. Aus diesen sollten sich dafür auch jetzt schon so viele Interessenten wie möglich in die Vormerklisten eintragen. Der Servicepunkt der Deutschen Glasfaser an der Weseler Straße hat Donnerstag, 14-19 Uhr, sowie Samstag, 10-15 Uhr, geöffnet. Die Projektgruppe "Internet" vom Verein Bürger für Brünen (www.brünen.de) hilft mit Informationen weiter.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamminkeln: Brüner Vereine sorgen sich um die Glasfaser-Anbindung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.