| 00.00 Uhr

Wesel
Bürger-Schützen-Verein zieht positive Fest-Bilanz

Wesel. Biergarten beim Auftakt auf dem Großen Markt soll 2017 noch größer werden. Hoffen auf viele Gäste beim Königinball. Von Klaus Nikolei

Kurz vor dem Start seiner Nachfeier am morgigen Samstag hat der Bürger-Schützen-Verein eine erste Bilanz des Schützenfests 2016 gezogen. Alles in allem, sagt Vorstandsmitglied Ingo Egerlandt, sei man vor allem mit dem Auftakt am 1. September auf dem Großen Markt mehr als zufrieden gewesen. "Wir hatten praktisch noch nie so viele Besucher. Und die Stimmung war auch nach dem Großen Zapfenstreich prächtig im extra aufgebauten Biergarten vor dem Dom", sagt Ingo Egerlandt und berichtet von einem Weseler Bundeswehrsoldaten (in Zivil), der angesichts der tollen Atmosphäre versprochen habe: "Im nächsten Jahr ist auf jeden Fall eine Abordnung aus der Schill-Kaserne mit dabei." Außerdem habe ein Schütze aus Bad Neuenahr angekündigt, im nächsten Jahre mit mehreren Kameraden an der feierlichen Auftaktveranstaltung teilzunehmen. 2017 soll übrigens der Biergarten noch größer werden. Ebenfalls auf der Habenseite verbucht der Bürger-Schützen-Verein die Inthronisation des Königspaares und den anschließenden Krönungsball in der Niederrheinhalle.

Nicht zufrieden war man dagegen am vergangenen Freitag mit den Besucherzahlen, als die Band Remain zum Tanz aufgespielt hat. "Da müssen wir uns etwas überlegen, wie wir mehr Besucher locken können", erklärt Ehrenpräsident Hans-Günther Egerlandt. Ganz offensichtlich sei dieser Termin in der Bevölkerung zu wenig bekannt gewesen. "Unser Problem ist, dass wir vor allem bei den Filialisten keine Programmplakate mehr aushängen dürfen", bedauert Ingo Egerlandt. Von der Möglichkeit, Gäste über Facebook einzuladen, hält er wenig. "Darüber bekommen wir nicht das Publikum, das wir gerne hätten."

Dass es morgen Abend, 20 Uhr, beim Königinball in der Niederrheinhalle am Publikum mangelt, davon geht der Bürger-Schützen-Verein nicht aus. Zumal mit der Partyband Skyfire eine "wirklich tolle Musikgruppe verpflichtet wurde, die von Country über Rock bis Pop alles bietet", wie Ingo Egerlandt verspricht. Weil gute Gruppen eben etwas mehr kosten, wird diesmal auf ein Feuerwerk verzichtet.

Am Umzug morgen gegen 17.30 Uhr und der Parade ab 18.15 Uhr wird übrigens der Schützenvereins Vor'm Brüner Tor als eigenständiges Bataillon teilnehmen. Der Verein wird bekanntlich 2017 mit den Bürger-Schützen ein gemeinsames Schützenfest feiern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Bürger-Schützen-Verein zieht positive Fest-Bilanz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.