| 00.00 Uhr

Wesel
Café Extrablatt hat Interesse am Ex-Dom-Café in Wesel

Wesel. Der Umbau des früheren Dom-Cafés am Großen Markt geht immer weiter voran. Voraussichtlich Anfang April 2016 werden die ersten Mieter einziehen können, erklärte gestern Friedrich-Wilhelm Häfemeier, Vorstand der Immobilieneigentümerin Verbands-Sparkasse, auf Anfrage. Wer allerdings Ankermieter im Erdgeschoss wird, dazu konnte Häfemeier noch keine Angaben machen. "Wir führen mit mehreren Interessenten Gespräche - vor allem aus dem Bereich Gastronomie und auch Einzelhandel. Unterschrieben ist noch nichts."

Einer der Interessenten ist die auf Expansionskurs befindliche Systemgastronomiekette Cafe Extrablatt mit Sitz in Emsdetten (Westfalen). Jedenfalls bestätigte das Unternehmen laufende Gespräche. In frühestens zwei Monaten könnte ein Ergebnis vorliegen. Friedrich-Wilhelm Häfemeier wollte einen Kontakt zur Extrablatt-Geschäftsführung weder bestätigen, noch dementieren.

Aktuell gibt es bundesweit 71 Extrablatt-Filialen und fünf weitere im benachbarten Ausland. Die nächste befindet sich in Bocholt.

(kwn)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Café Extrablatt hat Interesse am Ex-Dom-Café in Wesel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.