| 00.00 Uhr

Wesel
CDU Büderich ist froh, dass Flut-Nöte im Fokus stehen

Wesel. Dass im jüngsten Haupt- und Finanzausschuss intensiv über das Problem debattiert wurde, dass Büderich bei heftigem Dauerregen mit massiven Überschwemmungen rechnen muss, erfüllt den CDU-Ortsverband Büderich mit Freude. "Gut, dass sich endlich Fachleute dem Thema annehmen. Vor einigen Jahren haben wir bereits auf Anregung von Herrmann Norff (Beiratsmitglied der Bürgerinitiative der Salzbergbaugeschädigten NRW, Anm. d. Red.) mehrere Anfragen gestellt, wie die Situation im Ernstfall aussehen würde. Bis dato wurde dies aber mit beruhigenden Informationen und Rückmeldungen abgetan", sagt Andreas Üffing, stellvertretender Vorsitzender der CDU-Ortsverbandes.

Die wichtige Arbeit der Bürgerinitiative, so Üffing weiter, bedarf nun der Unterstützung aller politischen Kräfte und der Verwaltung. Die Salzfirma Solvay dürfe sich nicht verstecken. "Es ist in unseren Augen selbstverständlich, dass der Verursacher alle Anstrengungen unternimmt, die Ängste und Nöte der linksrheinischen Bevölkerung mit Gegenmaßnahmen zu beantworten. Wir bitten, insbesondere die Bürgermeisterin, das wichtige Thema nicht auf die lange Bank zu schieben."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: CDU Büderich ist froh, dass Flut-Nöte im Fokus stehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.