| 00.00 Uhr

Schermbeck
CDU Gahlen will neue Mitglieder anwerben

Schermbeck. Wilhelm Hemmert-Pottmann wurde als Vorsitzender im Amt bestätigt. Bürgermeister wirbt für Glasfaserversorgung.

Wilhelm Hemmert-Pottmann bleibt Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Gahlen. Während der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Mölder wurde der 62-jährige Vorruheständler für weitere zwei Jahre in diesem Amt bestätigt, das er im Jahre 2006 von Antonius Jansen übernahm.

Nach der Erinnerung an das verstorbene Mitglied Gustav Ruloff und dem Bericht des Schriftführers Ekkehard Kühne über die letzte Jahreshauptversammlung im März 2015 berichtete Hemmert-Pottmann über die Arbeit des Ortsverbandes in den letzten beiden Jahren. In diesem Zeitraum standen keine Wahlen an. Der Ortsverband beteiligte sich am gemeindlichen Umwelttag und schloss sich mit mehreren Gahlener Gruppen zum "Gahlener Bürgerforum" zusammen, um sich mit der Flüchtlingsthematik zu befassen.

Klaus Schetter, Fraktionsvorsitzender, leitete die Vorstandswahlen. Hemmert-Pottmann wird vom stellvertretenden Vorsitzenden Egon Stuhldreier und vom Schriftführer Ekkehard Kühne ebenso unterstützt wie von den Beisitzern Andre Rademacher, Frank Abelt, Heinz Hemmert, Jürgen Höchst, Wilhelm Schult, Antonius Jansen und Hans Kutscher. Erstmals wurde ein Mitgliederbeauftragter gewählt. Andre Rademacher übernimmt dieses Amt mit dem Ziel, neue Mitglieder anzuwerben und zu betreuen. Erneut hatte die Gahlener CDU Mitglieder verloren. Derzeit gehören dem Ortsverband 33 Mitglieder an.

Klaus Schetter informierte über die Ratsarbeit und über die Stellungnahme der Schermbecker CDU-Ratsfraktion zum Haushaltsplan für 2017. Viel Lob gab es von Bürgermeister Mike Rexforth. "Es macht Spaß mitzuerleben, wie hier in Gahlen Gemeinschaft funktioniert", sagte er, wobei er die Aktivitäten des Heimatvereins und des TuS Gahlen hervorhob, weil beide Vereine dazu beitrügen, die Arbeit der Gemeinde zu erleichtern.

Der Bürgermeister warb für die Glasfaserversorgung in Gahlen. Die ersten Plakate hängen bereits im Ort. Die Nachfragebündelung hat mittlerweile begonnen. "Ich hoffe, dass sich die Gahlener der Chance bewusst sind, eine schnelle Internetversorgung zu bekommen", ermunterte Rexforth die Bürger, in möglichst großer Zahl Verträge abzuschließen. Rexforth setzt auf die Multiplikatoren des Heimatvereins und des TuS Gahlen, die von der Firma Deutsche Glasfaser eine Provision für abgeschlossene Verträge bekommen.

Verärgert zeigte sich die Versammlung über das Verhalten des Landesbetriebes Straßen.NRW bezüglich des fehlenden Radweges zwischen Besten und Kirchhellen. Optimistischer ist die Gahlener CDU, was den Bau eines neuen Radweges entlang der Kirchstraße am westlichen Ausgang des Dorfes seitens der Gemeinde Schermbeck anbelangt. Der vor über einem Jahrzehnt angelegte Fahrradweg ist kaum noch erkennbar.

(hs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: CDU Gahlen will neue Mitglieder anwerben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.