| 00.00 Uhr

Wesel
CDU kritisiert Straßen in Bislich

Wesel. Der Bislicher Ortsverband der CDU hatte jetzt Vertreter der Stadt und der CDU-Fraktion zu einer Besichtigung auf dem Bislicher Ortsgebiet eingeladen. Ziel war es, auf den teilweise sehr schlechten Zustand einiger Straßen in und um den Ortskern herum aufmerksam zu machen. Der städtische Betrieb ASG Wesel hatte dazu eine Übersichtskarte zur Verfügung gestellt, in der in diesem Jahr anstehende Vorhaben angezeigt wurden.

Der Einladung der CDU Bislich folgten der CDU-Fraktionsvorsitzende Jürgen Linz, die stellvertretende Bürgermeisterin Birgit Nuyken, Ordnungsdezernent Klaus Schütz von der Stadtverwaltung, der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Frank Schulten, sowie einige Vertreter des CDU-Ortsverbandes Bislich. Mit Fahrrädern fuhr die Gruppe zahlreiche Stellen im Dorf an, deren Oberflächenzustand sehr schlecht ist. Die Vertreter von CDU und Stadt zeigten sich interessiert an den Ausführungen der Bislicher Parteimitglieder. Vor allem in den Bereichen Westerheide und Harsumer Weg sowie Schüttwich und Jöckern wurde der bauliche Zustand der Straßen als mangelhaft bezeichnet. Auch der Radweg an der Bislicher Straße/ K7 berge Gefahren für Radfahrer, Inliner und Fußgänger, hieß es.

Erfreut ist die Bislicher CDU darüber, dass der ASG noch in diesem Jahr einige Stellen ausbessern will, die einer dringenden Sanierung bedürfen. Allerdings hat die CDU-Delegation noch zahlreiche andere Straßenabschnitte auf den Plan gebracht, die in naher Zukunft eine bauliche Sanierung benötigten. Auch Jürgen Linz und Frank Schulten sahen wesentliche Substanzmängel, die in ihren Augen ausgemerzt werden müssten. Ordnungsdezernent Klaus Schütz nahm die Anregungen der CDU Bislich auf und will darauf hinwirken, dass Gefahrenstellen rund um die Straßen beseitigt werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: CDU kritisiert Straßen in Bislich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.