| 00.00 Uhr

Wesel
CDU-Podiumsdiskussion zum Thema Werte

Wesel. Am 30. Juni laden die Christdemokraten zur ersten "Werte-Werkstatt" in das Lutherhaus ein. Von Oliver Burwig

Die gaffenden Verkehrsteilnehmer, die nach einem Unfall in der Feldmark auf der B 8 die Rettungskräfte behinderten, sind in den Augen des CDU-Stadtverbandes nur ein Beispiel von vielen für einen Verfall grundlegender Werte in der Gesellschaft. Um diesem entgegenzuwirken und für Toleranz, Nächstenliebe, Respekt, Courage und Mut zu werben - und natürlich auch die Wichtigkeit der christlichen Werte der Partei zu betonen - lädt die CDU Vertreter aus Politik, Schulen, Kirche und alle interessierten Bürger zur Podiumsdiskussion ins Lutherhaus ein.

"Situationen wie die an der B 8 hatten wir in Wesel bis dahin noch nicht", sagt Sebastian Hense, Vorsitzender der CDU Wesel. Dennoch häufen sich laut ihm und Fraktionschef Jürgen Linz seit einiger Zeit ähnliche Vorfälle, die Hinweise darauf seien, dass "grundlegende gesellschaftliche Werte" vernachlässigt werden. "Ich war früher bei der Feuerwehr und kann mich nicht erinnern, dass wir jemals beschimpft wurden", sagt Linz. "Jetzt höre ich immer wieder von Polizisten, Feuerwehrleuten und Politikern, die als Idioten oder Schlimmeres bezeichnet wurden." Doch nicht nur um verbale Entgleisung gehe es der CDU: Auch bei Gewalttaten dürfe man nicht wegsehen, die Bürger sollten gemeinsam Zivilcourage beweisen und einander helfen.

Auch sogenanntes Cyber-Mobbing, also das Diffamieren im Internet durch Verbreiten von Gerüchten und Beleidigungen, sei Ausdruck eines Werteverfalls, von dem nicht nur Jugendliche betroffen seien. "Man hat dort zwar ein Profilbild, bleibt aber trotzdem anonym", sagt CDU-Ratsmitglied Daniela Staude. Auf im Internet müsse ein anständiger Ton gewahrt werden. "Da macht es keinen Unterschied, ob man Jugendlicher oder Erwachsener ist."

Podiumsgäste am Donnerstag, 30. Juni, um 19 Uhr im Saal des Lutherhauses (korbmacherstraße 12-14) sind Sabine Weiss (CDU-Bundestagsabgeordnete), Michael Lucka (Pfarrer und Gefängnis-Seelsorger), Birgit Windgens (Leiterin Gemeinschafts-Hauptschule Martini) sowie jeweils ein Gast aus dem Sozialbereich und der Feuerwehr oder Polizei.

Besucher der kostenlosen Veranstaltungen können auch selbst Anregungen und Fragen einbringen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: CDU-Podiumsdiskussion zum Thema Werte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.