| 00.00 Uhr

Wesel
CDU und SPD: "Bislichbad wird 2016 nicht geschlossen"

Wesel. Der massive Protest sowie die Unterschriftenaktion der DLRG, des Bürgervereins Bislich und des 1. Weseler Schwimmvereins in den vergangenen Monaten (Stichwort: Bürgerbegehren) hat die gewünschte Wirkung erzielt: Jedenfalls haben sich CDU und SPD von ihrem Plan, das Bislichbad im Sommer 2016 schießen zu wollen, falls sich bis dahin kein neuer Betreiber gefunden hat, verabschiedet. Stattdessen sind die beiden Fraktionen nun bereit, den vom Rat im Mai 2015 getroffenen Schließungsbeschluss aufzuheben. So steht es in einem gemeinsamen Antrag, der jetzt auf dem Tisch der Bürgermeisterin gelandet ist.

In dem Schreiben heißt es unter anderem, dass die Verwaltung den drei Vereinen die Möglichkeit geben soll, zusätzliche Schwimmzeiten zu buchen, um mit den zusätzlichen Mieteinnahmen das Defizit des Hallenbades dauerhaft zu senken. Außerdem fordern die beiden großen Ratsfraktionen die Verwaltung auf, zusammen mit den Vereinen eine alternative Trägerlösung für das Bad zu erarbeiten, einen geeigneten Termin für die Übergabe zu vereinbaren und anschließend dem Rat zur Beschlussfassung vorzulegen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: CDU und SPD: "Bislichbad wird 2016 nicht geschlossen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.