| 00.00 Uhr

Schermbeck
Das andere Schermbeck

Schermbeck. Lutz Sühling machte im niedersächsischen Landkreis Schaumburg eine überraschende Entdeckung. Von Helmut Scheffler

Ein solches Fotomotiv kriegt man nicht alle Tage vor die Linse. Eine Schafherde zieht durch Schermbeck und lässt den Autos auf der Hauptdurchgangsstraße keine Chance, schnell die nächste Autobahn zu erreichen. Lutz Sühling hat das Foto erstellt, nicht in seiner Kindheit in den 1950er-Jahren, sondern vor wenigen Wochen.

"Das kann doch nur eine Fotomontage sein!", wird mancher Leser jetzt denken. Ist es aber nicht. Die Aufnahme ist Sühling ohne irgendeinen Trick gelungen, aber nicht zwischen Ludgeruskirche und Rathaus im rheinischen Schermbeck, sondern am Ortseingang des Luhdener Ortsteils Schermbeck im niedersächsischen Landkreis Schaumburg.

Lutz Sühling ist begeisterter Wanderer und hat in den zurückliegenden Jahrzehnten große Teile Deutschlands erwandert. Diesmal zog es ihn in Richtung Wiehengebirge. Bei der Detailplanung stieß er in seiner umfangreichen Kartensammlung auf eine Karte, auf der er den Ortsnamen Schermbeck entdeckte. "Da werde ich übernachten", teilte Lutz Sühling vor seiner Abreise seiner Frau mit. Doch als er mit seinem Auto von der Autobahn A2 abbog und wenig später das Ortsschild von Schermbeck passierte, konnte er auf den ersten Blick kein Hotel und kein Gasthaus entdecken, nur ein paar Häuser und 50 Meter weiter das Ortsausgangsschild.

Lutz Sühling parkte sein Auto am Straßenrand, klingelte am ersten Haus und musste dabei herzhaft lachen. Da wohnten Heinrich und Elisabeth Brüggemann, Menschen, deren Namen er aus Uefte im Norden seines rheinischen Heimatortes Schermbeck bestens kannte.

Schon bald stellte es sich heraus, dass es zwar zehn Häuser in Schermbeck gab, aber keine Übernachtungsmöglichkeit. Die fand Lutz Sühling erst in Luhden. Nach der Buchung des Hotels zog es Lutz Sühling noch einmal nach Schermbeck zurück. Und wieder musste er herzhaft lachen. In Höhe des Ortsschildes kam ihm eine Schafherde entgegen, und er war nach kurzem Schätzen sicher: In diesem Schermbeck gibt es mehr Schafe als Menschen.

(hs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Das andere Schermbeck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.