| 00.00 Uhr

Hamminkeln
Das Ringenberger Schloss bekommt vergoldete Fahne

Hamminkeln. Das Ringenberger Schloss bekommt eine neue Fahne. Denn die alte, gut 20 Jahre alte Nachbildung des Originals von 1661 ist, wie berichtet, beim Sturm "Niklas" Ende März mitsamt des hölzernen Unterbaus in den alten Schlossgraben geweht worden. Bis heute ist sie verschollen, liegt aber höchstwahrscheinlich tief im Schlamm.

Nachdem ein neuer Unterbau mit Hilfe eines Krans am Dienstag und am Mittwoch dann die Metallspitze auf den Turm aufgesetzt wurde, soll demnächst noch die fehlende Fahne ersetzt werden. Wie Siegfried Neuhaus, im Hamminkelner Rathaus im Bereich Denkmalpflege tätig, im RP-Gespräch erklärte, soll das Ersatzexemplar 1:1 der historischen Fahne gleichen. Das heißt, sie wird aus einer vergoldeten Edelsteinplatte bestehen, auf der das Entstehungsjahr 1661 des Schlosses und die Initialen der damaligen Besitzer (Jakob und Alexander von Spaen) ausgefräst sein werden. Aktuell bittet die Stadt Fachfirmen um Angebote. Ein Termin, wann die Fahne auf den Turm gesetzt wird, steht nicht fest.

(ans)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamminkeln: Das Ringenberger Schloss bekommt vergoldete Fahne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.