| 00.00 Uhr

Wesel
Deutsche Glasfaser stellt ihr Angebot in Büderich vor

Wesel. Etwa 40 Besucher beim Informationsabend der SPD

Er sei zwar Holländer, aber nicht verrückt. So machte laut Norbert Meesters (SPD) Marco Westenberg als Vertreter der Firma Deutsche Glasfaser deutlich, dass seine Firma ein attraktives Angebot mit schnellem Internet vorhalte, sich aber auch genügend Interessenten in den linksrheinischen Ortsteilen melden müssten, um eine für die Wirtschaftlichkeit e notwendige Quote von 40 Prozent zu erfüllen. Sonst rechne sich das Vorhaben nicht.

Auf Einladung des SPD-Ortsvereins Wesel-Mitte/Büderich waren etwa 40 Interessierte in die Gaststätte van Gelder gekommen, um sich über das Glasfaser-Angebot für Wesels linksrheinische Ortsteile zu informieren. Voraussetzung dafür, so Vorsitzender Meesters in seiner Mitteilung weiter, sei noch ein Beschluss des Stadtrates über den Vertrag mit der Deutschen Glasfaser. Wenn alles nach Plan verlaufe, solle es im Mai den Auftakt geben. Von Juni bis einschließlich August werde es eine intensive Information für die Bürger geben, so Meesters weiter. Umgesetzt werden könne das Vorhaben ab September. Insgesamt sollen die Baumaßnahmen drei bis neun Monate dauern. Ab November könnten die ersten Anschlüsse in Betrieb gehen, so die ehrgeizige Planung, die Marco Westenberg vorstellte. Die Besucher des Abends nutzten die Gelegenheit nach Angaben des SPD-Chefs "reichlich, sich über die technischen und vertraglichen Details der Glasfasertechnik zu informieren". Die Terminierung war von der CDU bekanntlich als voreiliger Aktionismus der Genossen kritisiert worden, habe man die Bürgerinformation doch auf eine breitere Basis stellen wollen.

"Wir wollten frühzeitig in die Bürgerinformation einsteigen, weil wir mit dieser Technologie eine große Chance für die linksrheinischen Ortsteile sehen, superschnelles und damit attraktives Internet zu bekommen. Letztendlich steigt damit auch deren Attraktivität als Wohnort", sagte Meesters. "Ich gehe davon aus, dass der Rat die dazu notwendigen Beschlüsse mit großer Einmütigkeit fassen wird."

(fws)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Deutsche Glasfaser stellt ihr Angebot in Büderich vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.