| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipps
Die Alternativen zu Kamelle und Helau

Wesel. Schon klar: Karneval gehört zum Rheinland wie Senf zur Frikadelle. Wer jedoch nicht ganz so jeck ist, für den haben wir die besten Alternativen zur Fünften Jahreszeit zusammengestellt.

Um dem Karneval zu entfliehen, muss man gar nicht lange reisen - denn auch am Niederrhein gibt es noch so einige karnevalsfreie Zonen. Fünf Tipps fürs Wochenende.

Terra-Zoo in Rheinberg Der Terra-Zoo entführt seine Besucher in eine ganz andere Welt bei angenehmen 26 Grad Celsius. Hier sind 400 exotische Reptilien und 80 Amphibien unterschiedlicher Arten zu bestaunen. Führungen zum Thema dauern etwa zwei Stunden. Geöffnet ist der Zoo am Melkweg 7 in Rheinberg täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr. Mehr Infos gibt es unter Telefon 02843 901685.

Johnny-Cash-Experience Country statt Konfetti serviert der Dinslakener Yukon-Saloon am Samstag. Zu Gast sind alte Bekannte: die Johnny-Cash-Experience. Das Quartett aus Wesel hat sich dem Sound der Country-Legende Johnny Cash verschrieben und spielt seine besten Hits. Einlass ist am Samstagabend um 19 Uhr im Yukon-Saloon, Lanterstraße 46. Mehr Infos gibt es unter Telefon 02064 92607.

Zoo Duisburg Tierisch was zu erleben gibt es im Duisburger Zoo: Zu den Attraktionen gehören das Delfinarium, das Koalahaus, die Tropenhalle "Rio Negro" und die Lemuren-Insel mit der Tierwelt Madagaskars. Der Zoo an der Mülheimer Straße 273 öffnet täglich um 9 Uhr. Infos unter www.zoo-duisburg.de.

Die Welt der Römer entdecken Als Meisterwerke der römischen Baukunst werden Aquädukte bis heute bewundert. Die Sonderausstellung im Römermuseum in Xanten gibt verblüffende Einblicke in die Welt der römischen Technik. An allen Karnevalstagen sind das Museum und der Archäologische Park (10 bis 16 Uhr) geöffnet. Mehr Infos gibt es unter www.apx.lvr.de.

Nuhr aus Wesel Dieter Nuhr etabliert sich zunehmend auch als Fotograf. Unter dem Titel "Nuhr aus Wesel" präsentiert er anlässlich des Weseler Stadtjubiläums seine Fotokunst in der Hansestadt. Zu sehen ist seine Ausstellung in der Galerie im Zentrum, Ritterstraße 12-14, di-fr von 10.30 bis 18.30 Uhr, sa von 10 bis 15 Uhr und so von 11 bis 17 Uhr. Mehr Infos unter Tel. 0281 2032350.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipps: Die Alternativen zu Kamelle und Helau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.