| 00.00 Uhr

Hamminkeln
Die Atmosphäre auf dem Alpaka-Hof ist einmalig

Hamminkeln. Die Ringenberger Gabi und Wolfgang Rasim haben am Wochenende zahlreiche Gäste bei ihrem großen Fest begrüßt. Von Michael Stein

Bereits zum dritten Mal hatten Gabi und Wolfgang Rasim am Wochenende zum großen Fest auf ihren Alpaka-Hof in Ringenberg im Schatten des Schlosses geladen. Auch diesmal versprachen die beiden "Landhof-Stimmung" pur. Nachdem diese Art Veranstaltung bereits in den ersten Jahren großen Anklang gefunden hatte, war auch die Fortsetzung ein voller Erfolg. "Unserer Meinung nach hebt sich unsere Landhof-Stimmung insbesondere durch die Atmosphäre von ähnlichen Events deutlich ab", so Wolfgang Rasim.

Mit dieser Bewertung war er nicht allein. Auch Helmut und Anita Greulich, die extra aus Rhede angereist waren, zeigten sich begeistert: "Richtig schön hier, eine tolle Veranstaltung". Besonders angetan war das Paar natürlich von den seltenen Tieren. Die Rasims betreiben in Ringenberg eine am Niederrhein einzigartige Huacaya-Alpakazucht. Seit gut sechs Jahren sind die beiden im Schatten des Schlosses zuhause, zehn Alpakas umfasst mittlerweile ihre kleine Herde. "Wir wollten auf jeden Fall Tiere auf unserem Hof haben", sagt Wolfgang Rasim. "Erst dachten wir an schottische Hochlandrinder. Doch dann sind wir zufällig auf die Alpakas gestoßen. Nach Lehrgängen sind wir mittlerweile erfolgreiche Züchter."

Doch nicht nur die schönen Tiere konnten bei der "Landhof-Stimmung" begeistern. Für die Besucher gab es auch in diesem Jahr jede Menge zu entdecken. So gehörten neben swingender Musik von Klarinette und Saxophon auch hausgemachte Erdbeer-Bowle und Bio-Bier von Pinkus Müller aus Münster zum Angebot für die vielen Gäste aus Nah und Fern. Sehr beliebt waren auch die "J-Ringenburger" aus dem benachbarten J-Restaurant.

Ökomode-Labels mit ihrer Sommerkollektion gab's in der Naturmode-Boutique von Gabi Rasim, mit dabei natürlich auch Waren aus hauchfeiner Alpakawolle. Fragen zu Naturkosmetik beantwortete nebenan die Hamminkelner Heilpraktikerin Anja Chakrabarty. Wer Lust hatte, konnte sich von ihr gleich mit einer kleinen Gratis-Massage verwöhnen lassen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamminkeln: Die Atmosphäre auf dem Alpaka-Hof ist einmalig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.