| 00.00 Uhr

Wesel
Die neue Leiterin der Sonnenburg

Wesel: Die neue Leiterin der Sonnenburg
Sandra Hoppmann (35, r.) führt mittlerweile die Geschicke des Familienzentrums Sonnenburg und ist Nachfolgerin von Andrea Brinkmann (59). FOTO: Ekkehart Malz
Wesel. Das Lackhausener Familienzentrum steht mit Beginn des neuen Kindergartenjahres unter der Leitung von Sandra Hoppmann. Vorgängerin Andrea Brinkmann bleibt der Vorzeigeeinrichtung (15 Mitarbeiterinnen) als Beraterin erhalten. Von Klaus Nikolei

Wenn am kommenden Montag gegen kurz nach 7 Uhr die ersten Kinder nach der langen Sommerpause die Sonnenburg wieder in Beschlag nehmen, werden sie am Eingang von Sandra Hoppmann begrüßt. Die 35-jährige Brünerin ist zwar die neue Leiterin der vor 25 Jahren gegründeten Kindertagesstätte, kennt diese aber schon seit 15 Jahren. Und in den vergangenen zwölf Monaten hat sich die Mutter von zwei Kindern (zwei und vier Jahre alt) nach Ende der Elternzeit einmal in der Woche mittwochs auf die neue berufliche Herausforderung vorbereitet. "Auch wenn die Sonnenburg im Laufe der Jahre meine Handschrift tragen wird, kann ich sagen, dass es jetzt keinen großen Umbruch gibt und alles beim Alten bleibt."

Andrea Brinkmann, ihre Vorgängerin, nickt zustimmend. "Veränderung ist das Merkmal der Zeit", sagt sie. "Natürlich wird sich in den Jahren unter der Leitung von Sandra Hoppmann etwas ändern, weil das völlig normal ist und immer schon so war." Die 59-Jährige selbst wird der Einrichtung in beratenden Funktionen (Elternberatung, Organisationsberatung) erhalten bleiben. Was nicht heißt, dass sie es nun beruflich etwas langsamer angehen lassen wird. Im Gegenteil. Andrea Brinkmann hat sich selbstständig gemacht. "Über diese Entscheidung habe ich gut ein Jahr nachgedacht und bin nun davon überzeugt, dass sie richtig ist." Neben ihrer Beratertätigkeit in der Sonnenburg will sie unter dem Motto "Punktgenau und praxisnah" Weiterbildungen für Kolleginnen und Berufsanfängerinnen in der Region anbieten. Außerdem ist bereits klar, dass sie in Münster in einer Psychotherapiepraxis für Kinder und Jugendliche stundenweise als freie Mitarbeiterin tätig sein wird.

"Vielleicht arbeite ich künftig nicht unbedingt weniger als bisher, aber ich kann als Selbstständige flexibel über meine Zeit verfügen." Ein Spruch des französischen Schriftstellers Victor Hugo (1802 - 1885), den sie zufällig entdeckt hatte, gab den Anstoß. Der Spruch lautet: "Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist." - "Als ich das gelesen habe, wusste ich sofort: Genauso ist das", erzählt Andrea Brinkmann. "Ich habe mir nämlich kurz vor meinem 60. Geburtstag überlegt, was ich beruflich noch machen und erreichen möchte. Und dann habe ich festgestellt, dass ich mein Wissen und meine Erfahrung im Rahmen von Weiterbildungskursen weitergeben möchte. Und genau das werde ich jetzt tun", sagt sie und lächelt zufrieden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Die neue Leiterin der Sonnenburg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.