| 00.00 Uhr

Hamminkeln/Schermbeck
"Dieses Konzert ist ein großes Geschenk"

Hamminkeln/Schermbeck. Der Rotary-Club Lippe-Issel holt den Stardirigenten Justus Frantz zum Benefizgastspiel zugunsten der Gagu Zwergenhilfe ins Landhotel Voshövel. Der Verein aus Schermbeck ist glücklich, denn Hilfe ist in Sierra Leone nötig. Von Thomas Hesse

Nachdem Helmut Ackmann, Geschäftsführer der Raesfelder Firma Hetkamp, das Amt des Präsidenten im Rotary-Club Lippe-Issel, zu dem auch Schermbeck und Weselerwald gehören, von Hamminkelns Bürgermeister Bernd Romanski für die turnusmäßige Dauer von einem Jahr übernommen hat, bat er gestern zur ersten Pressekonferenz. Der neue "Incoming President", Gründungsmitglied und seit neun Jahren im Club, kennt sich bestens aus mit klassischer Musik. Um "Die "Klassik im Baumarkt" im Hamminkelner Bautreff Borgers, das etwas andere Konzert in ungewöhnlicher Umgebung, hat er sich gekümmert.

Nun haben es die Rotarier geschafft, einen Altmeister zum Auftritt zu holen: Justus Frantz, Stardirigent und Pianist. Der Maestro wird am Donnerstag, 21. September, im Saal des Landhotels Voshövel zu erleben sein. Mit dem Vortrag "Virtuos führen" zum meisterhaften Management mitsamt musikalischem Ausklang. Wie immer geht es im Hintergrund darum, das neue Rotarier-Sozialprojekt über die Einnahmen zu sponsern.

Kürzlich hat sich Ackmann von Gudrun Gerwien und Dieter Schmidt über die Arbeit der Gagu Zwergenhilfe aus Schermbeck berichten lassen. Die leistet Hilfe im westafrikanischen Sierra Leone, unterstützt dort das "Home of hope". Hier soll eine Brunnenanlage gebaut und die Schule um zwei Klassenräume erweitert werden. Der Rotarierer-Präsident war beeindruckt über das Engagement und fand, der Club sollte im Rahmen seiner sozialen Projekte den gemeinnützigen Verein fördern, der sich seit vielen Jahren für benachteiligte Kinder und deren Familien einsetzt. Insbesondere da sich in dem armen Land gerade ein katastrophaler Erdrutsch ereignet hat, von dem auch von der Zwergenhilfe geförderte Familien getroffen wurden. Das "Home of Hope" ist nicht betroffen.

Gudrun Gerwien sagte begeistert: "Dieses Konzert ist ein Geschenk für uns. Es ist großartig, wenn wir eine großzügige Spende erhalten, für die wir sonst viele Sammelaktionen machen müssten." Ein fünfstelliger Betrag soll zusammenkommen, etwa um vor Ort Schulmöbel bauen zu lassen und so den Schülern eine Grundausstattung zur Verfügung zu stellen. Ackmann möchte die Hilfe verstetigen, indem das Projekt in der internationalen Rotary Foundation anerkannt wird.

Für die aktuelle gute Tat sollen die Besucher des Justus-Frantz-Auftritts tief in die Tasche greifen. 100 Euro kostet der Eintritt, enthalten ist ein exklusives Buffet. Bis auf einen "kleinen Teil Beköstigungskosten" wurden die Kosten per Sponsoring wieder hereingeholt. 200 Gäste haben Platz im Saal des Landhotels, 100 Tickets sind schon verkauft.

Welches Programm geboten wird, ist noch nicht abgesprochen. Zustimmung in Sachen sozialer Zweck haben die Rotarier vom Maestro persönlich eingeholt. "Er ist selbst Rotarier", sagte der Präsident. Sicher ist: Der weltbekannte Dirigent und Pianist gibt in "Virtuos führen" Einblicke in seine erfolgreiche Arbeit mit Orchestern - und die ist auch eine Managementaufgabe. Der Pianist Justus Frantz wird dabei dem Redner Justus Frantz am Flügel assistieren. "Er macht das sehr amüsant, er ist ein großartiger Conférencier", weiß Helmut Ackmann.

Karten für die Veranstaltung am Donnerstag, 21. September, sind sofort zu haben unter der Rufnummer 02861 7038586 oder per Mail: garnitz@pr-esto.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamminkeln/Schermbeck: "Dieses Konzert ist ein großes Geschenk"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.