| 00.00 Uhr

Schermbeck
Ehrenamtler jetzt für die Medaille vorschlagen

Schermbeck. Die Frist zur Abgabe von Meldungen aus der Schermbecker Bürgerschaft läuft bis 1. November.

Bis zum 1. November können Bürger, Vereine, Gruppierungen und Verbände Vorschläge für die Verleihung der Schermbecker Ehrenamtsmedaille einreichen. "Besonderes Engagement von ehrenamtlich tätigen Schermbeckern wird jährlich mit der Verleihung einer Ehrenamtsmedaille nebst Urkunde und einem Preisgeld von 250 Euro gewürdigt", teilt Rainer Eickelschulte im Auftrag der Gemeindeverwaltung mit. Dieser Preis wird basierend auf Vorschlägen aus der Bürgerschaft einmal im Jahr an eine besonders verdiente Person, Gruppe oder einen Verein im Rahmen einer würdigen Übergabe in der Dezember-Sitzung des Schermbecker Rates verliehen.

Vorschläge können formlos in schriftlicher Form beim Bürgermeister beziehungsweise bei der Gemeindeverwaltung eingereicht werden. Anschrift: Gemeinde Schermbeck, Weseler Straße 2, 46514 Schermbeck; info@schermbeck.de; Fax 02853 9104203.

Die Vorschläge für die Verleihung der Medaille sollen neben einer sachlichen Begründung zu den besonderen ehrenamtlichen Verdiensten die individuellen Kerndaten der/des Vorgeschlagenen enthalten (Vor- und Familiennamen, Geburtsdatum, Geburtsort, Staatsangehörigkeit, Beruf zum Zeitpunkt des Vorschlages und Anschrift). Ein Gremium, das sich aus je einem Vertreter der Kulturstiftung, des Marketing-Vereins "Wir sind Schermbeck", den Schulleitungen, der Heimatvereine, der Werbegemeinschaft, der Kirchen, des Gemeindesportverbandes, des Seniorenbeirates und dem Bürgermeister zusammensetzt, wird in nichtöffentlicher Sitzung eine Auswahl treffen.

(hs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Ehrenamtler jetzt für die Medaille vorschlagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.