| 00.00 Uhr

Lippemündung
Eine Million seltene Larven eingesetzt

Wesel. Vertreter des Lippeverbandes, des Zoologischen Institutes der Uni Köln und der Fischereiverbände Westfalen-Lippe und Rheinland haben gestern Vormittag gut eine Million Larven der selten gewordenen Raubfischart Quappen in der renaturierten Lippemündung auf Weseler Stadtgebiet eingesetzt. Die Projektorganisatoren sind überzeugt, dass die einzige heimische Dorschart in der Auenlandschaft ideale Bedingungen vorfindet, um sich auszubreiten. Weiter geht's auf

(kwn)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lippemündung: Eine Million seltene Larven eingesetzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.