| 00.00 Uhr

Kulturnacht Und Kinder-Kulturnacht
Eine Nacht im Zeichen der Kultur

Wesel. 34 Programmpunkte warten auf die Weseler, die sich am Samstag aufmachen zur Kulturnacht in der Hansestadt. Das Tolle: Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Bereits zum 15. Mal präsentieren sich bei der Weseler Kulturnacht zahlreiche lokale und regionale Künstler, Künstlergruppen, Musiker und Chöre an unterschiedlichen Orten in der Innenstadt. Was im Jahr 2002 begann, wartet Jahr für Jahr mit einem wandelnden Programm auf und findet so immer mehr begeisterte Besucher. Bei freiem Eintritt warten nicht weniger als 34 Programmpunkte an verschiedenen Veranstaltungsstätten - vom Kulturzentrum an der Zitadelle über den Südring und den Weg zur Innenstadt bis hin zur Innenstadt selbst.

Da gibt es den Markt der Künste (17 bis 23 Uhr) vor dem Haupttorgebäude der Zitadelle. Oder die Öffnung der Künstlerateliers (17 bis 23 Uhr) im Haupttorgebäude, bei dem die Künstler der Gruppe Z6 Einblicke in ihr Schaffen gewähren. Dabei sollte man die Vorführung des Films "Wesel? Schöne Stadt!" von Anne Kunze, den diese bei Einbruch der Dunkelheit auf der Rückseite der Zitadelle zeigen wird, nicht verpassen. Ebenfalls an der Zitadelle wird ein Film zur neuen Internetplattform "Zeitreise Wesel" auf einer großen Leinwand zu sehen sein.

Am Südring zeigt das Tanzstudio Bodyware eine orientalische Tanzshow (19 bis 22 Uhr) und die Ballett- und Bühnentanzschule "Stage Line" lädt zu einem Abend im klassischen Stil ein (ab 20 Uhr). Auf dem Weg zur Innenstadt bietet sich im wahrsten Sinne des Wortes ein Stopp im improvisierten Fotostudio der Foto-AG des Andreas-Vesalius-Gymnasiums an. "Stop Motion" heißt es dort - verrückte Sprünge oder Bewegungen werden mit der Kamera festgehalten. Weiter geht's in die Innenstadt, wo beispielsweise im Willibrordi-Dom die 9. Lange Nacht der Orgel ansteht (20-24 Uhr).

Wer's etwas rockiger mag, sollte im Städtischen Bühnenhaus vorbeischauen, wo ab 20 Uhr das niederländische Vocal-Ensemble "Rock 4 - A Cappella Rock" aufspielen wird. Empfehlens- und lohnenswert dürfte auch die Ausstellung "Lebenslinien" sein. Es handelt sich dabei um ein Projekt zum Stadtjubiläum, bei dem sich Menschen der Lebenshilfe Werkstatt und des Seniorenheims Kiek in den Busch im Rahmen einer Fotoausstellung an ihre Zeit in Wesel erinnern (19-22 Uhr, Pergamentstraße 9). Neue Kulturstationen gibt es in der Trappstraße, an der die Rockschule und das Kunstwerk 1 ihre Pforten öffnen. Wer auf Rock'n'Roll und Kunst steht, der sollte diese Station besuchen. Zum anderen ist das Lesezimmer, das bis dato im Café Fehr zu Hause war, nun in die Stadtinformation umgezogen. Dort laden die Lesegruppen "Sahneschnitten" und "Duisburger Wortwechsel" sowie das Duo Michael Schumacher und Ulrike Engels-Koran zum Zuhören und Mitverfolgen toller Geschichten ein.

Komplettiert wird das Angebot durch die 3. Weseler Kinder-Kulturnacht. 19 Stationen können in der Zeit von 8.30 bis 20 Uhr erkundet werden. Ob rund um das Rathaus, in der Innenstadt, im Domviertel, am Großen Markt, an der Stettiner Straße oder an der Zitadelle - an jeder Station können Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Wie beispielsweise um 11 Uhr mit dem erstmalig durchgeführten Vorlese-Wettbewerb bei Spielwaren Franck, bei dem Kinder selbst ausgewählte Texte vortragen dürfen (um Voranmeldung wird gebeten). Ebenfalls neu: In der Rockschule Wesel (Trappstraße 6-8) können erste Erfahrungen an Schlagzeug, Gitarre oder Bass gemacht werden. Und an der Stettiner Straße zeigt Bettina Hübner-Gräfer ihren Besuchern, wie sie aus Gemüse, zum Beispiel Rotkohl, Farbe gewinnen können, um tolle Eselbilder damit zu malen.

Dazu gibt es ein Gewinnspiel, an dem jedes Kind teilnehmen kann, wenn es an mindestens drei Stationen seine Stempelkarte hat abstempeln lassen und diese bis 17.45 Uhr in die Lostrommel an der Weinzeit am Großen Markt geworfen hat. Die Gewinner werden per Post informiert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kulturnacht Und Kinder-Kulturnacht: Eine Nacht im Zeichen der Kultur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.