| 00.00 Uhr

Wesel
Einschreibphase an der Fernuni startet

Wesel. Das Studiensystem an der Fernuni Hagen befreit von festem Stundenplan und Anwesenheitspflicht. Es passt sich flexibel allen Lebensphasen an. Bald startet die nächste Einschreibphase: Vom 1. Dezember bis 31. Januar nimmt das Informations- und Beratungszentrum Wesel Zulassungsanträge fürs Sommersemester 2017 entgegen. Das Studium startet im April.

An der Fernuniversität studieren momentan 76.000 Menschen mit den unterschiedlichsten Bildungsbiografien und Bildungszielen. 80 Prozent bilden sich neben Beruf und familiären Pflichten weiter. Andere ergänzen ihre berufliche Ausbildung oder nutzen eine Elternzeit. Aber auch Leistungssportler, Schüler, Auszubildende und Menschen mit Behinderung oder chronischer Erkrankung schreiben sich ein. Für alle ist das flexible Studienkonzept der Fernuni oft die einzige Möglichkeit zur weiteren Qualifizierung. Fürs Angebot sorgen die Fakultäten Kultur- und Sozialwissenschaften, Mathematik und Informatik, Wirtschaftswissenschaft sowie die Rechtswissenschaftliche Fakultät.

Die Basis für das Studium selbst bildet das Blended-Learning-System: Nach wie vor versendet die Fernuni Studienbriefe, dazu kommen digitale Medien, Online-Seminare, virtuelle Vorlesungen und weitere multimediale Lehr- und Lernwerkzeuge. Neben der virtuellen Kommunikation spielt die persönliche Beratung und Betreuung eine wichtige Rolle: Die Regional- und Studienzentren im In- und Ausland fungieren als Kontaktstelle zwischen Hochschule und Student. Das Informationszentrum am Hansaring 25 in Wesel bietet eine Beratung zu Studienangeboten und Studierweise an der Fernuniversität.

Anmeldung unter Tel. 0281 23370; ibz.wesel@fernuni-hagen.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Einschreibphase an der Fernuni startet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.