| 00.00 Uhr

Kreis Wesel
Elektrisch tanken beim Kreis Wesel

Kreis Wesel. RWE stiftet Ladesäule für E-Autos und E-Bikes. Sechsmal flotter als Steckdose.

Die Kreisverwaltung Wesel bietet ab sofort auf ihrem Parkplatz das Aufladen von E-Bikes oder E-Autos an. Landrat Dr. Ansgar Müller und Rainer Hegmann, Leiter der RWE-Hauptregion Rhein-Ruhr, nahmen die Ladesäulen gemeinsam in Betrieb. Sie tankten per Stromkabel einen E-Smart aus dem RWE-Fuhrpark.

Müller zeigte sich angetan von den Möglichkeiten. "Wir freuen uns, dass Fahrer von E-Autos jetzt auch eine öffentliche Strom-Tankstelle bei uns auf dem Parkplatz ansteuern können", sagte er. "Eine öffentliche Ladeinfrastruktur ist Grundlage für eine flächendeckende Einführung von E-Autos und Entscheidungshilfe für Käufer", ergänzte Hegmann. Die öffentlichen Ladesäulen liefern zweimal 22 Kilowatt Ladeleistung. Im Vergleich zu einer Haushaltssteckdose mit drei kW Leistung läuft der Ladevorgang sechsmal schneller. Voraussetzung sind leistungsfähige Batterien, womit bei den Elektro-Kleinwagen bereits jetzt Reichweiten von mehr als 200 Kilometer möglich sind. Durch die automatische Authentifizierung über ein intelligentes Ladekabel ist die Aufladung unkompliziert: Die Ladesteuerung der Station erkennt das Fahrzeug des Kunden, leitet Infos über die geladene Energiemenge ans Abrechnungscenter.

Alle anderen Kunden können die Säule über die kostenfreie Smartphone-App "e-kWh", per SMS oder über die kostenlose Hotline-Nummer freischalten lassen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Wesel: Elektrisch tanken beim Kreis Wesel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.