| 00.00 Uhr

Kreis Wesel
Erfahrungsgruppen für Depressive

Kreis Wesel. Das Bündnis gegen Depression im Kreis Wesel bietet in Kooperation mit der Novitas BKK und den Sozialpsychiatrischen Zentren im Kreis Wesel ab März Erfahrungsgruppen für Menschen mit Depressionen an. Diese dienen als Überbrückungsangebot für Betroffene, die auf eine geeignete Behandlung warten.

Im Rahmen der 14-tägig stattfindenden Treffen besteht die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen über Erfahrungen und den Umgang mit der Erkrankung auszutauschen. Darüber hinaus werden Informationen zu Depressionen vermittelt. Bei den Erfahrungsgruppen handelt es sich um kein therapeutisches Angebot. Die zehn Treffen finden in den sozialpsychiatrischen Zentren in Dinslaken, Moers und Wesel statt und sind kostenlos sowie vertraulich.

Das Bündnis gegen Depression im Kreis Wesel möchte die Versorgung depressiv erkrankter Menschen im Kreis Wesel optimieren. Hierzu haben sich verschiedene Fachleute aus der Region im "Bündnis gegen Depression im Kreis Wesel" zusammengeschlossen.

Nach Aussage der Weltgesundheitsorganisation leiden mindestens vier Millionen Menschen in Deutschland an einer behandlungsbedürftigen Depression. Der Mehrzahl könnte jedoch mit einer adäquaten Behandlung gut geholfen werden.

Info Bündnis gegen Depression Kreis Wesel, Fachdienst Gesundheitswesen, Koordination der psychiatrischen und psychosozialen Versorgung, Mühlenstraße 9-11, 47441 Moers, 02841 202-1512, Mail: gesundheitswesen@kreis-wesel.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Wesel: Erfahrungsgruppen für Depressive


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.