| 00.00 Uhr

Wesel
Ernest Kolman (89) kommt zur Woche der Brüderlichkeit

Wesel. Erstmals ist Wesel jetzt bei der bundesweiten Woche der Brüderlichkeit dabei. Veranstalter ist der Jüdisch-christliche Freundeskreis mit der evangelischen und der katholischen Kirchengemeinde, dem Städtischen Musikverein, der VHS und der Stadt. Unterstützt wird die Reihe vom Lions Club.

Zum Auftakt gibt es den ökumenischen Gottesdienst nicht in Ginderich, wie versehentlich angekündigt, sondern in St. Mariä Himmelfahrt Wesel am Samstag, 5. März, ab 19 Uhr. Dazu wir aus London auch Ernest Kolman (89) erwartet. Der ehemalige Weseler jüdische Glaubens wird bei seinem Besuch mit Bürgermeisterin Ulrike Westkamp und dem Stadtarchiv einen neuen Flyer zu den Stolpersteinen in Wesel vorstellen.

Dem Vortrag von Dr. Ludger Heid, am Mittwoch, 10. März, 19 Uhr, im Lokal Himmel & Erde an der Caspar-Baur-Straße über die Nürnberger Rassegesetze folgt am Sonntag, 13. März, 18 Uhr, im Lutherhaus ein Benefizkonzert zugunsten der Telefonseelsorge. Es besteht im ersten Teil aus einem Chorwerk, einem Werk für Klavier und einem für Sopran und Klavier. Im zweiten Teil spielt das Duo Topas Werke jüdischer Komponisten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Ernest Kolman (89) kommt zur Woche der Brüderlichkeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.