| 00.00 Uhr

Wesel
Es weihnachtet am Berliner Tor

Wesel. Am Wochenende findet rund um das Berliner Tor der Nikolausmarkt statt. Die Besucher erwartet ein buntes Programm.

Neben dem Adventmarkt am Dom hat sich mittlerweile auch der am zweiten Advent-Wochenende stattfindende Nikolausmarkt am Berliner Tor etabliert. Händler aus Wesel, Kunsthandwerker und Hobby-Künstler bieten dort von Freitag, 2. Dezember, bis Sonntag, 4. Dezember, in etwa 25 liebevoll dekorierten Hütten weihnachtliche Produkte an. Genähte oder gehäkelte Schals und Stulpen, Holzspielzeug, Windspiele oder Töpfereien sowie weitere kreative Geschenkideen für die Liebsten gehören genauso dazu wie kulinarische Produkte, die von Glühwein über Punsch bis hin zu Gebäck oder Reibekuchen reichen. Dazu gibt es in diesem Jahr zwei besondere Schmankerl: die Jubiläumspralinen, die beim Historischen Hansefest bereits bestens ankamen, sind auch auf dem Nikolausmarkt zu bekommen. Und "Peter Pancake" - schon beim Weseler Street Food Markt mit großem Erfolg in der Hansestadt zu Gast - schaut erstmals beim Nikolausmarkt vorbei, um seine Besucher mit leckeren Pfannkuchen-Kreationen zu verwöhnen. Darüber hinaus kommen Shopping-Freunde noch durch den verkaufsoffenen Sonntag in der Innenstadt (13 bis 18 Uhr) auf ihre Kosten. Die Öffnungszeiten des Nikolausmarktes: Freitag von 15 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 19 Uhr.

Zum dritten Mal gibt es am Rande des Nikolausmarktes auch die Kinder-Weihnachtsbäckerei der Weseler Traditionsbäckerei Hertrampf. Nach Plätzchen im ersten und Lebkuchen im zweiten Jahr, steht nun wieder das Plätzchenbacken auf der Tagesordnung. Rund 20 Kilogramm Teig werden Oliver Hertrampf und sein Team für die Aktion verbrauchen. Die fertig gebackenen Plätzchen können dann von Kindern am Samstag und Sonntag, jeweils von 12 bis 17 Uhr, verziert werden. Dunkle Schokolade, Zuckerguss, Mandeln oder Zuckerperlen warten nur darauf, von den jungen Nachwuchs-Bäckern auf die Plätzchen verteilt zu werden. Mehr als 1000 Butterkekse sollen am Ende zusammenkommen. "Wir machen sehr gerne etwas für Kinder, haben auch regelmäßig Kindergärten bei uns zu Besuch", sagt Oliver Hertrampf, der in vierter Generation die Geschäfte des Unternehmens führt. Und Alina Zwickl von Wesel Marketing fügt hinzu: "Das ist ein sehr schönes Angebot, denn nicht alle Kinder haben zu Hause die Gelegenheit, Plätzchen zu backen."

Die Weihnachtsbäckerei wird während des Nikolausmarktes im windgeschützten Zelt der Dompfadfinder wird zu finden sein. Unter der Anleitung von älteren Schülern können die Kinder dann ihre eigenen Plätzchen kreieren. Die Teilnahme an der Kinder-Weihnachtsbäckerei von Hertrampf kostet zwei Euro. Wer aus dem Programmheft des Weseler Winters den entsprechenden Coupon ausschneidet und mitbringt, erhält einen Nachlass von 50 Cent. Die Einnahmen der Bäckerei kommen einem guten Zweck zugute.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Es weihnachtet am Berliner Tor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.