| 12.12 Uhr

Wesel
Rätsel: Wer bekommt den Eselorden?

Wesel. Wer wird Nachfolger von Bauminister Mike Groschek und steigt am Karnevalssonntag, 7. Februar, in der Niederrheinhalle aufs Grautier? Diese Frage wird traditionell am 11.11. um 11.11 Uhr vom Närrischen Parlament der Stadt Wesel beantwortet - doch es darf jetzt schon gerätselt werden. RP-Lesern mit dem richtigen Näschen winken bei einem Gewinnspiel reservierte Plätze bei der Ordensübergabe.

Wie man dem Hinterkopf-Bild entnehmen kann, wird der Eselordenträger 2016 ein Mann sein. Ulla Hornemann, Vorsitzende des Närrischen Parlamentes, ist unlängst mit dem Herrn gesichtet worden. Über die Person war zu erfahren, dass er ganz früher mal ein Jahr lang Informatik studiert haben und im digitalen Zeitalter angekommen sein soll. Trotz seines Alters, so eine närrische Quelle, gehe er ganz selbstverständlich mit Computer und Smartphone um. Gleichwohl sei der künftige Esel von Wesel einer der Wenigen, die immer noch viel Geld für CDs ausgeben. Zudem könne er "aus großen Marmorblöcken wunderschöne Skulpturen schlagen". Überzeugter Karnevalist sein soll der Mann auch noch, sonst würde er wohl kaum den Eselorden annehmen.

Die Stadt Wesel und die Rheinische Post laden wieder zu einem Gewinnspiel ein, in dem es um die Identität des Mannes geht. Den ersten drei Einsendern, die den richtigen Namen nennen, winkt jeweils eine Platzreservierung für zwei Personen bei der Eselorden-Verleihung am 7. Februar in der Niederrheinhalle. Schicken Sie Ihren Tipp an die RP-Redaktion, Großer Markt 11, 46483 Wesel oder eine E-Mail an redaktion.wesel@rheinische-post.de.

(fws)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eselorden 2016 in Wesel: Wer wird Nachfolger von Mike Groschek?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.