| 00.00 Uhr

Wesel
Eva Korn startet mit neuem Programm

Wesel: Eva Korn startet mit neuem Programm
Auch Anne Gesthuysen liest auf Einladung von Buchhändlerin Eva Korn. FOTO: Malz
Wesel. Sechs Lesungen vom Bestsellerautor bis zu lokalen Geschichtenerzählern: Buchhandlung Korn ist und bleibt ein Ort für Begegnungen mit der Literatur. Für Ralf Rothmann musste schon die Aula der Musikschule gebucht werden. Von Thomas Hesse

Lesungen bekannter Autoren und andere qualitätsvolle Veranstaltungen sind Markenzeichen der Buchhandlung Korn an der Brückstraße 13. Sie sind bemerkenswert in einer Stadt, die nicht gerade arm an Kultur ist. Zuletzt war Buchhändlerin Eva Korn kürzergetreten, personelle Ausfälle waren die Ursache.

Nun kehrt das Programm zu alter Größe zurück. Es umfasst bis Januar 2016 sechs Veranstaltungen - vom Bestsellerschriftsteller bis zu lokalen Autoren. Schon erste Veranstaltungshinweise haben große Resonanz bewirkt. Ralf Rothmann, gebürtiger Oberhausener, präsentiert seinen neuen, von der Spiegel-Bestsellerliste veredelten Roman "Im Frühling sterben", und schon jetzt ist die Nachfrage so groß, dass die Aula der Musikschule für den 11. November gebucht werden musste. "Das ist unglaublich. Ich freue mich besonders, weil Rothmann unbedingt bei uns lesen will", sagt Korn.

Das Programm passt zum "tollen Bücherherbst", und zur Philosophie, die Buchhandlung als einen Ort der Begegnung mit Autoren und Literatur zu gestalten. "Eine Begegnungsstätte über das gedruckte Wort hinaus, Menschen kommen zu uns und erleben Gespräche mit Autoren und über Literatur", sagt Korn.

Auf die gute Mischung kommt es ihr an. So startet das Programm am 26. September, 17 Uhr, mit einem Vortrag von Werner Seuken, früher Gymnasiallehrer in Voerde, Dozent und begeisterter Rezitator. Er zeichnet Vincent van Goghs "Leben in Ekstase" anhand der Romanbiografie von Irving Stone nach. An den Wänden der Buchhandlung sind expressive Ölgemälde des Hamminkelner Arztes Walter Johannes Smits zu sehen, die auf Reisen nach Südfrankreich entstanden sind.

Am 9. Oktober, 21 Uhr, geht es mit Ernst Peter Fischer auf eine Reise "Durch die Nacht". Der Wissenschaftshistoriker und -publizist ist der Märchenerzähler unter den Naturwissenschaftlern.

Mit Rolf Clostermann, Obstbauer und Geschichtenerzähler aus Bislich, geht es am 21. Oktober, um 19.30 Uhr weiter. 2011 legte er seinen Erzählband "Truksvalin" vor, ab Oktober ist "Der Zorobaster - das verlorene Buch der Zauberer" zu haben. Ausgangspunkt dieser Historiensaga ist eine in einem Baggersee am Niederrhein gefundene Feder, mit der der Zorobaster geschrieben wurde. Korn trifft Korn - Eva und Brigitte, Tochter und Mutter, Streiter für das "Wahre, Gute, Schöne", besprechen Bücher.

Im spontanen Wechselspiel findet am 30. Oktober um 19.30 Uhr die Büchermesse-Nachlese mit persönlichen Empfehlungen statt. Am 11. November, 19.30 Uhr, stellt Ralf Rothmann seinen neuen Roman vor. "Ich bin tief beeindruckt von seinem neuen Buch, so tief berührt, dass ich es zwischendurch aus der Hand legen musste", sagt Korn. Der Autor der bedeutendsten Ruhrgebietsromane war schon 2000 und 2004 zu Gast.

Noch einmal lokal wird es am 25. November. Um 19.30 Uhr präsentiert der Gindericher Erwin Kohl einen neuen Niederrhein-Krimi. "Verdammt lang tot" ist der Titel seines elften Romans.

300 Zuhörer lockte sie 2013 in den Luthersaal, mit großer Resonanz ist auch am 15. Januar um 19.30 Uhr zu rechnen. Dann stellt Anne Gesthuysen ihr neues Buch "Sei mir ein Vater" vor. Pariser Avantgarde trifft hier den Niederrhein. Die TV-Journalistin stammt aus Alpen-Veen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Eva Korn startet mit neuem Programm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.