| 00.00 Uhr

Wesel
Evangelische Gemeinde feierte mit viel Musik

Wesel. Am Samstag feierte die Gemeinde Bislich-Diersfordt-Flüren unter dem Motto "Miteinander in einer lebendigen Gemeinde". Die Mitglieder hatten sich akribisch darauf vorbereitet. Das Fest sollte zeigen, dass das Motto in der Weseler Gemeinde auch gelebt wird. Die musikalische Einstimmung kamvom Posaunenchor Feldmark Flüren. Nach den Begrüßungsworten vom Vorsitzenden des Presbyteriums, Hartmut Seydel, und der Ehrengäste wie Bürgermeisterin Ulrike Westkamp, wurde das Kuchen-Buffet eröffnet.

Der Gospelchor "New Gospel Voices" erfreute die Besucher mit Gesang. Die vielfältigen spielerischen Angebote wurden intensiv genutzt. Geboten wurde unter anderen Handmassagen und ein Künstlerviertel. Eine Unterweisung in die Ahnenforschung und eine Bilddokumentation über den Kindergottesdienst in Bislich luden zum Verweilen in der Kirche ein. Der Kindergarten in der Sternstraße und der Jugendtreff im Gemeindezentrum Flüren erfreuten die Kinder mit zahlreichen Mitmachaktionen.

Die Tanz-Einlagen, zum Beispiel beim Zumba, erweckten großes Interesse und für die lateinamerikanischen Tanzvorführungen wurde stürmisch applaudiert. Gegen Abend gab es Herzhaftes vom Grill. Höhepunkt der Veranstaltung war eine Misswahl, die sowohl den Akteurinnen als auch dem Publikum viel Spaß bereitet hat. Am Sonntag folgte mit einem Festgottesdienst, gestaltet von Pfarrer Winfried Junge und Prädikant Jochen Krause, der zweite Höhepunkt des Gemeindefestes.

Im Gottesdienst selbst wurde Ilse Brands in ihr neues Presbyteramt eingeführt. Zusammen mit Pfarrer Winfried Junge und der Gemeinde begrüßte sie mit einem Lied und meditativen Zwischenlesungen die Täuflinge Anouk Sophie Weitzel und Madita Schlößer in der Gemeinde. Mit einem gemeinsamen Kirchenkaffee klang das Fest aus.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Evangelische Gemeinde feierte mit viel Musik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.