| 00.00 Uhr

Wesel
Ex-Cosmo Lounge: Neustart steht bevor

Wesel. In den nächsten Wochen will die Krombacher Brauerei ihr angemietetes Objekt am Kornmarkt an einen neuen Pächter übergeben. Bewerber aus allen gastronomischen Bereichen gibt es genug. Eine Entscheidung soll bald fallen. Von Klaus Nikolei

Keine vier Monate hatte die Cosmo Lounge am Kornmarkt (früher Müllers Tag und Nacht) geöffnet, da musste die Betreibergesellschaft Ende März Insolvenz anmelden. Ob die Konkurrenz durch das etwa zeitgleich eröffnete Café Extrablatt am Großen Markt einfach zu groß war oder ob das Cosmo-Lounge-Konzept dem Weseler Publikum nicht gefallen hat? Es ist müßig, darüber zu spekulieren. Auch Daniel Cargnino, Gebietsverkaufsleiter Gastronomie der im Siegerland beheimateten Krombacher Brauerei, möchte nicht mehr zurückschauen, sondern richtet seinen Blick ausschließlich nach vorne.

"Wir bieten das Objekt, das wir selbst gemietet haben, seit einigen Wochen im Internet bei Immo-Scout 24 an und haben zahlreiche Anfragen aus allen gastronomischen Bereichen erhalten", sagt Cargnino, der in diesen Tagen in Wesel weilt und bereits Gespräche mit mehreren Interessenten geführt hat. Die seien, sagt er, praktisch alle von dem Objekt angetan, das über 100 Sitzplätze innen und weitere 140 im Außenbereich verfügt.

In diesen Tagen waren vor der Ex-Cosmo Lounge auf dem Kornmarkt mehrfach Lieferwagen zu sehen. Doch hat das nichts mit Umbaumaßnahmen zu tun, wie so mancher in der Stadt bereits vermutet hat. "Wir haben hier lediglich eine Grundreinigung vorgenommen, so dass wir das Objekt dem künftigen Pächter sozusagen besenrein übergeben können", erklärt der Krombacher-Verkaufsleiter..

Daniel Cargnino ("Wir glauben fest an das Potenzial des Standortes Kornmarkt") geht davon aus, dass man "in den nächsten Wochen" einen geeigneten Pächter finden und entsprechende Verträge abschließen werde, "damit der Gastronom noch die Außengastronomie-Saison mitnehmen kann". Gibt es denn schon einen Favoriten? Vielleicht einen Anbieter mit gut bürgerlicher Küche, einen Italiener, Griechen, Türken oder Asiaten? "Nein", sagt der Gebietsverkaufsleiter. "Uns ist wichtig, dass es ein erfahrener Gastronom ist, der auch wirtschaftlich denkt, um langfristig erfolgreich am Standort arbeiten zu können." Bundesweit tätige Systemgastronomie-Ketten wie Vapiano oder Cafe del Sol sind allerdings nicht unter den Bewerbern. "Diese Anbieter interessieren sich in aller Regel eigentlich nur für gute Standorte in den Großstädte", weiß Daniel Cargnino.

Dass der neue Betreiber an der Inneneinrichtung großartig etwas verändern wird, davon geht der Gebietsverkaufsleiter nicht aus. Zumal ja erst im Herbst kräftig in den Umbau und die neue Inneneinrichtung gesteckt wurde. "Ich denke, da wird punktuell etwas verändert. Aber natürlich wird hier keine Kernsanierung stattfinden. Es ist ja noch alles nagelneu und schön."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Ex-Cosmo Lounge: Neustart steht bevor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.