| 00.00 Uhr

Wesel
FDP fordert kostenbewusste Haushaltsführung

Wesel. Die Haushaltsplanberatungen der FDP Hünxe zusammen mit der UWH und dem Ratsmitglied Wolfgang Schüring fanden jetzt in großer Runde statt. Als Vertreter der Verwaltung stellten Kämmerer Achim Giersch, Klaus Stratenwerth und Michael Häsel den Haushalts- und Stellenplan 2018 vor.

Als Fazit wurde festgestellt, dass der Gemeinde durch das Haushaltssicherungskonzept Vorteile entstanden sind, zum Beispiel die hundertprozentige Förderung des Internetausbaus in Außenbereichen. "Somit wird ein vorzeitiger Ausstieg aus dem HSK nach jetzigen Kenntnissen als nicht sinnvoll angesehen", berichtet die FDP. Bei einer konsequent kostenbewussten Haushaltsführung mit verschärftem Blick auf die Folgekosen sei ein ausgeglichener Haushalt aus ihrer Sicht in den nächsten Jahren auch ohne Steuererhöhung zu erreichen. Die angestrebten Förderungen verschiedener Projekte dürften nicht dazu führen, dass der gemeindliche Eigenanteil - und auch hier im besonderen Maße die Folgekosten - aus dem Blick verloren werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: FDP fordert kostenbewusste Haushaltsführung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.