| 00.00 Uhr

Wesel
Feldmarker Schützen: Buntes Fest für den Nachwuchs

Wesel: Feldmarker Schützen: Buntes Fest für den Nachwuchs
Wolfgang Schnaak mit Noelle und Ilona Hegerring und der kleinen Emma am Glücksrad. FOTO: Gerd Hermann
Wesel. Ein Fest für Kinder. Ein Fest für die, die beim normalen Schützenfest immer ein wenig zu kurz kommen. So könnte man die Motivation der Feldmarker Schützen "vor'm Clever Tor" beschreiben, als sie vor fünf Jahren zum ersten Mal zum Kinderfest auf den Marktplatz einluden.

Dass sie mit ihrer Einschätzung richtig lagen, beweisen sie seitdem Jahr für Jahr mit dem großen Zulauf. Es ist nicht nur ein Fest für die Schützen, sondern ein Fest für alle Feldmarker Kinder.

Offiziell geht das Programm erst um 14 Uhr los, doch schon eine Viertelstunde vorher bilden sich Schlangen an den Spielstätten und auch der Bulle wird schon mal probeweise gezähmt. Etwas nervös blickt der Kinderthron drein und auch beim Tambourcorps herrscht geschäftiges Treiben. Pünktlich folgt dann der Startschuss.

Das Tambourcorps spielt auf, der Kinderthron um Königin Luisa Struyken und ihren König Jan Wülfing marschiert samt Gefolge ein. Sie drehen eine Ehrenrunde, ehe Mitorganisator Michael Gramm zur offiziellen Begrüßung und Eröffnung schreitet. Er dankt vor allem den Sponsoren und Helfern, die immer "ein offenes Ohr für die Unterstützung des Kinderfestes haben". Die stellvertretende Bürgermeisterin Birgit Nuyken bezeichnet das Kinderfest als "besonderes jährliches Highlight" gerade für die Kinder in der Feldmark und würdigt die Arbeit und das ehrenamtliche Engagement, das mit so einem Fest immer einher gehe.

Dann nimmt Präsident Friedhelm Gaßhoff die Inthronisation des neuen Kinderkönigpaars vor, das bereits beim Schützenfest im Juni ausgeschossen worden war. Damals hatte sich die elfjährige Luisa Struyken nach 56 Schuss auf den Rumpf gegen ihre Mitbewerber durchgesetzt. Zu ihrem König wählte sie den Jan Wülfing (14). Nicht ohne Stolz empfangen sie die Dekorationen, die rote Schärpe und das goldene Diadem. "Schön", lautet daher auch ganz einfach die Antwort der Kinderkönigin auf die Frage, wie ihr die Zeremonie auf dem Marktplatz gefallen habe. Auch die anderen Preisträger bekommen ihre Auszeichnungen und Schärpen, ehe es dann zu Cola und Limo in das kleine Festzelt geht. Dort erhält der Thron noch Spiel- und Kinogutscheine.

Nach dem offiziellen Teil warten viele attraktive Angebote und Spiele auf die Kinder. Sei es beim Bullriding, Entenangeln, Glücksrad, dem Torwand- oder Laserschießen. Auch eine Hüpfburg, ein Karussell und eine Bimmelbahn sind dabei. Und dann gibt es auch noch Vorführungen: Den Anfang machen die Tanzwiesel vom KVC mit einem Showtanz. Der Hundesportverein zeigt sein Können ebenso wie die Jugendgruppe vom THW. Alles in allem ein rundum gelungenes fünftes Kinderfest oder eben einfach "schön".

(ste)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Feldmarker Schützen: Buntes Fest für den Nachwuchs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.