| 00.00 Uhr

Schermbeck
Festliche Musik zur Osterzeit

Schermbeck: Festliche Musik zur Osterzeit
FOTO: Scheffler
Schermbeck. Die drei Musikgruppen Cäcilia, die Choralschola und der Chor da capo der Ludgerusgemeinde singen morgen Abend, am Karfreitag und im Verlauf des Osterfestes in der Kirche. Von Helmut Scheffler

Der von Kirchenmusiker Josef Breuer geleitete Kirchenchor Cäcilia, die Choralschola und der Chor da capo haben in der Karwoche und im Verlauf des Osterfestes bei der musikalischen Gestaltung der Gottesdienste in der Ludgeruskirche gleich an mehreren Tagen einen festen Platz.

Der Chor da capo singt morgen Abend ab um 20 Uhr Christopher Tamblings "Missa festiva". Der 52-jährige Tambling ist seit 1997 Musikdirektor an der Downside School bei Bath. Außerdem ist er Organist und Leiter der Schola Cantorum von Downside Abbey sowie Mitglied des Royal College of Organists. Die "Missa festiva" wurde für die Schola Cantorum von Downside Abbey komponiert. Ursprünglich zum Gebrauch bei kirchlichen Hochfesten verfasst, kann diese Messe aber auch an gewöhnlichen Sonntagen im Kirchenjahr gut gesungen werden.

Die Messe wurde zuerst als dreistimmiges Werk geschrieben. Später erschien eine Version für vierstimmige Chöre. Das "Gloria" ist der herausforderndste Satz. Der Schlüssel zum Erfolg besteht darin, den Achtelgrundschlag bei den verschiedenen Taktwechseln konstant zu halten. Im Gottesdienst erklingen außerdem Chorgesänge von Opfermann, Rieper, Heizmann und Spengler, die von Josef Breuer an der Orgel begleitet werden.

Am Karfreitag, 25. März, beginnt um 15 Uhr jener Gottesdienst, in dem den Besuchern die Passion Jesu vor Augen geführt wird. Die liturgischen Gesänge werden von der Choralschola St. Ludgerus vorgetragen. Die Feier der Osternacht ist der bedeutendste Gottesdienst, den die Katholiken feiern. Sie beginnt um 21 Uhr und steht unter dem Thema "Am Ende Gott!". Österliche Chorgesänge von Macerby, Heizmann, Trapp, Vulpius und Haßler stehen in diesem Jahr auf dem Programm.

Der Kirchenchor Cäcilia singt am Ostermontag, 28. März, ab 10.30 Uhr von der Orgelbühne der Ludgeruskirche aus die "Missa brevis in B". Dies ist ein weiteres Werk des Komponisten Christopher Tambling.

Unterstützt wird der Chor von den Trompetern Sebastian Striewe und Jannick Vortmann, von den Posaunisten Martin Leßmann und Jan Vortmann sowie von Eugen Kayser an der Orgel. Die Gesamtleitung übernimmt Josef Breuer.

Die "Missa brevis in B" entstand als Auftragskomposition der Diözese Speyer für den 23. Diözesankirchenmusiktag im September 2014. Diesem festlichen Anlass entsprechend ist das Werk für vierstimmigen Chor, Orgel und Bläser orchestriert. Zudem wird der Kirchengemeinde im "Credo" die Möglichkeit gegeben, im Wechsel mit dem Chor zu singen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Festliche Musik zur Osterzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.