| 00.00 Uhr

Schermbeck
Feuerwehr fuhr 124 Einsätze

Schermbeck. Jahreshauptversammlung in Schermbeck mit Beförderungen

Vertreter aller drei Löschzüge, einiger Fraktionen und der Gemeindeverwaltung beteiligten sich an der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schermbeck im Saal des Landgasthofes Triptrap. "Das Jahr 2015 war für die Löschzüge aus Altschermbeck, Gahlen und Schermbeck sehr arbeitsreich", stellte Wehrführer Gregor Sebastian fest. Insgesamt gab es 124 Einsätze. Die Rettung mehrerer Rinder aus einem Güllekeller gehörte ebenso dazu wie die Beseitigung von Ölspuren, die Befreiung eingeklemmter Menschen nach Verkehrsunfällen, die Personensuche in einem Angelteich und Brandeinsätze mit gefährdeten Menschenleben.

26 Brandeinsätze (Vorjahr: 24) wurden verbucht. Die Zahl der technischen Hilfeleistungen stieg von 44 im Jahre 2010 auf 97 im vergangenen Jahr. Zwölf Mal mussten Menschen aus einer Notlage befreit werden. Einmal gab es Fehlalarm. Den größten Anteil an den Einsätzen hatte der im Jahre 2015 von Martin Wilsing geleitete Löschzug Altschermbeck abzuarbeiten; er musste 76-mal ausrücken. 66 Einsätze gab es für den von Christoph Loick geleiteten Löschzug Schermbeck, 26 für den Löschzug Gahlen um Löschzugführer Henry Albedyhl.

Langjährige Mitglieder der Wehr wurden geehrt. Das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber erhielten Unterbrandmeister Kai Dickmann, Unterbrandmeister Sven Schäfers und Hauptbrandmeister Frank Schumann. Oberfeuerwehrmann Friedhelm Böckmann wurde für 35-jährige Wehrzugehörigkeit geehrt. Josef Balke wurde vor 40 Jahren Mitglied der Wehr, Brandinspektor Hartwig Lohmann vor 50 Jahren und Unterbrandmeister Siegfried Biedermann vor 60 Jahren.

Zu Oberfeuerwehrmännern wurden Marcel Pattscheck, Nils Nappenfeld, Leon Nappenfeld, Moritz Schulze und Frank Große Brinkhaus befördert. Frederic Schulz ist jetzt Hauptfeuerwehrmann.

Zu Unterbrandmeistern wurden Emanuel Böhm, David Brancard und Marvin Huld befördert. Neue Brandmeister sind Christian Werner, Martin Reuter und René Palm. Mike Alfes ist Hauptbrandmeister. Und der bisherige Brandoberinspektor Thorsten Koryttko wurde zum Gemeindebrandinspektor befördert.

(hs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Feuerwehr fuhr 124 Einsätze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.