| 00.00 Uhr

Schermbeck
Firmen verschönern den Rathausplatz

Schermbeck: Firmen verschönern den Rathausplatz
Event-Manager Winfried Wirtz (r.) entwickelte die Idee zur optischen Aufwertung des Rathausplatzes und fand dabei offene Ohren bei Sponsoren. FOTO: RP-Foto Scheffler
Schermbeck. Mehrere Schermbecker Unternehmen bescheren der Gemeinde eine kostenlose Aufwertung des Rathausplatzes. Von Helmut Scheffler

Bürgermeister Mike Rexforth hatte gestern doppelten Grund zur Freude. Schermbecker Firmen tragen zur Verschönerung des Rathausplatzes bei. Das alles noch zum Nulltarif für die Gemeinde, so dass die 8500 Euro, die bereits im Haushalt eingeplant waren, nun für diesen Zweck nicht mehr benötigt werden.

Die Initiative zur optischen Aufwertung des Rathausplatzes hatte Winfried Wirtz. Ihn kennen die Schermbecker als Event-Manager, der Schermbeck in der Vergangenheit durch die beiden Feste "Schermbeck genießt" und "Stil & Art" überregional bekannt machte. Wirtz war angetan von den Bemühungen des Bürgermeisters, die Gemeinde attraktiver zu gestalten, und als er sah, wie der Bürgermeister mit den Rathausbediensteten, mit der Maximilian-Kolbe-Schule und zuletzt mit der Volksbank Pflanzaktionen durchführte, hielt es ihn nicht länger. Er machte sich Gedanken über eine attraktive Lösung, den Rathausplatz von parkenden Fahrzeugen frei zu halten, ohne Poller aufzustellen oder Ketten zu spannen. Er kam auf die Idee XXL-Pflanzkübel aufzustellen und die Zwischenräume durch Bänke zu schließen.

Nachdem seine Idee im Rathaus genehmigt worden war, machte sich Winfried Wirtz auf die Suche nach Sponsoren. Er brauchte nur drei Tage, bis er für alle sieben Pflanzkübel Sponsoren gefunden hatte, obwohl für einen Kübel 499 Euro netto gezahlt werden mussten. Über den Volksbank-Marketingleiter Wolfgang Lensing gelang es außerdem, dass die Genossenschaftsbank die Kosten für sieben "Volks-Bänke" übernahm. Rund 15 000 Euro legt die Volksbank auf den Tisch, um Edelstahlbänke mit dunklem Hartholzbelag anfertigen und aufstellen zu lassen. "Wir haben die Entscheidung vor allem im Hinblick auf unsere 125-Jahrfeier im kommenden Jahr getroffen", begründete Volksbank-Vorstandsmitglied Rainer Schwarz das großzügige Engagement der mehr als 10 500 Bankmitglieder. Gestern Mittag konnten sich die Sponsoren einen Eindruck verschaffen. Dazu gehörten das Autohaus Fasselt und die Firma Ford Böwing ebenso wie die Rechtsanwaltskanzlei Prüwer & Proff, die Niederrheinischen Gas- und Wasserwerke, Müssmann Umweltschutz GmbH, Volksbank Schermbeck und die Familie Stephan Stender. Das Erdenwerk Stender lieferte fünf Paletten Pflanzerde. Die Rüster Gartenbaufirma Aldenhoff schenkte die Blumen und die Garten- und Landschaftsbaufirma Frank Braun übernahm das Aufstellen, Befüllen und Bepflanzen der Kübel. Die Kübel werden parallel zur Weseler Straße am vorderen Rand des Rathausplatzes aufgestellt. Im Mai sollen die Bänke so zwischen jeweils zwei Kübel aufgestellt werden, dass kein Auto mehr den Platz befahren kann. Für Lieferanten und für den Rettungsdienst gibt es eine Zufahrt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Firmen verschönern den Rathausplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.