| 00.00 Uhr

Schermbeck
Flüchtlingszahl an Schermbecker Schulen gestiegen

Schermbeck. Wie die Gemeindeverwaltung mitteilt, hat die Zahl der schulpflichtigen Asyl- und Flüchtlingskinder deutlich zugenommen. 2015 waren bis August vier Kinder im Grundschulalter in Schermbeck wohnhaft. Danach erfolgte ein massiver Anstieg der Flüchtlingszahlen.

Während im vergangenen Schuljahr die Beschulung der vier Grundschulkinder durch die Maximilian-Kolbe-Schule erfolgte, übernehmen inzwischen beide Grundschulen die Beschulung. Am 19. Februar besuchten 17 Kinder die Gemeinschaftsgrundschule (GGS) und sieben die Maximilian-Kolbe-Schule (MKS). Die 19 berufsschulpflichtigen Flüchtlingskinder besuchen die berufliche Schule des Kreises Wesel in der Weseler Feldmark. Das Kommunale Integrationszentrum, der Kreis Wesel als Schulträger und die beruflichen Schulen haben hier mittlerweile eine dritte Integrationsklasse gegründet.

(hs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Flüchtlingszahl an Schermbecker Schulen gestiegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.