| 00.00 Uhr

Wesel
Freudiger Barock in Bislich gefeiert

Wesel. In der St.-Johannes-Kirche musizierte am Sonntag das Kölner Ensemble Concert Royal.

"Festliche Musik zum Advent" beglückte die erwartungsvollen Hörer am Sonntag in der Bislicher St.-Johannes-Kirche. Mit Musik des Hoch- und Spätbarock stimmte das Kölner Ensemble Concert Royal - mit Karla Schröter, Barockoboe, und Jorin Sandau, Orgel, kammermusikalisch intim besetzt - auf die hohen Festtage ein. So recht irdisch freudiger, klangreicher, auch fülliger durch mehr Schmuckelemente war die europäische Musik geworden. Das drückte sich auch aus in den Kompositionen, die das Kölner Duo, sich auf den inneren Gehalt der Tondichtungen konzentrierend, darbot.

Das Konzert wurde eröffnet mit drei Sätzen aus Fantasien von Johann Ludwig Krebs, einem der begabtesten Schüler des großen Bach. Raumgreifendes Denken beflügelte auch den Komponisten Krebs. Die Oboe rief kraftgeladen in die Kirche hinein, und die Orgel, aus ihrer Routine entlassen, widmete sich klangoffen, schmiegsam dem lebhaften Zwiegespräch. Wie der empfindsame Organist per Manual und Pedal das Instrument zu einem sanften Leuchten brachte, ließ erstaunen. Mit hellen Bläserstimmen des Registers setzte die Orgel Akzente im innigen Solo über Bachs Choralvorspiel zu "Nun komm, der Heiden Heiland". In der Sonata à Oboe solo col Basso von Gottfried August Homilius rührte das lyrische Amoroso an, funkelten das Allegro assai und Vivace. Nach Bachs erhebender Fuga sopra Magnificat für Orgel tippte der Organist sehr sanft auf dem Pedal die Choralmelodie "Meine Seele erhebt den Herrn" an, bis die Oboe bekräftigend einfiel. Eine so frische wie feierliche Partita F-Dur für Oboe und Orgel sowie die feingliedrige Sonate F-Dur Wq 70,3 für Orgel von Carl Philipp Emanuel Bach bereicherten das Programm. Erhebend das Choralvorspiel "Wie soll ich dich empfangen" von Gotthilf Friedrich Ebhardt und der Schluss mit "Nun danket alle Gott" von Christian Gotthilf Tag.

Nach dem Schlussakkord brandete langer Applaus auf. Das Duo Concert Royal bedankte sich mit heiter gelöster Musik von Homilius.

(hb)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Freudiger Barock in Bislich gefeiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.