| 00.00 Uhr

Schermbeck
Fundermann siegt mit 674. Schuss

Schermbeck. 50 Minuten früher als 2014 konnten die Dämmerwalder Schützen ihren neuen König Stephan Fundermann am Samstag um 15.15 Uhr hochleben lassen. Feuchtfröhlich hatte das Schützenfest Freitagabend in Mümkens Scheune für die Schützengemeinschaft Dämmerwald begonnen. Im Beisein des Erler Königspaares und etlicher Raesfelder Offiziere vertrat das Runkelrüben-Königspaar Andreas Ostermann und Caro Hüning den im Krankenhaus liegenden König Hermann Nienhaus und Mitregentin Agnes Nienhaus. Das Runkelschützen-Königspaar wurde unterstützt von den "richtigen" Thronpaaren Felix Delsing/Karin Leiers und Bernd Ellgring/Anni Kerkhoff.

Samstagmittag wurde im Mümkensbusch das von Torsten Lehmann geleitete Schießen mit dem KK-Gewehr auf einen Vogel eröffnet. Als Runkelkönig gab Andreas Ostermann den ersten Schuss auf den Vogel ab und erwischte die Krone. Mit dem 27. Schuss holte Christoph Oppenberg das Zepter herunter. Johannes Ostermann erwischte mit dem 47. Schuss den Reichsapfel und mit dem 260. Schuss den rechten Flügel. Heinz-Bernd Mümken sicherte sich mit dem 472. Schuss den linken Flügel. Beim 674. Schuss gab sich der Vogel dem 21-jährigen Groß- und Außenhandelskaufmann Stephan Fundermann geschlagen. Er hatte in den letzten Jahren zum harten Kern in der Endphase des Schießens gehört und auch in diesem Jahr einen harten Wettkampf mit Johannes Ostermann austragen müssen. Zu den ersten Gratulanten gehörte Oberst Bernhard Fundermann, Vater des Königs. Neue Königin ist die 19-jährige Abiturientin Maria Ostermann. Beim Festball stellten die Majestäten ihre Thronpaare vor. Sie werden von Johannes Ostermann und Julia Pollmann sowie Christoph Oppenberg und Katharina Hessing unterstützt.

(hs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Fundermann siegt mit 674. Schuss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.