| 00.00 Uhr

Wesel
Fusionspläne: Kaufhof in Wesel bleibt gelassen

Wesel. Dass der österreichische Karstadt-Eigentümer René Benko den Rivalen Kaufhof schlucken will, war gestern natürlich auch in Wesel ein Thema. Schließlich existiert hier seit vielen Jahrzehnten eine der bundesweit 200 Kaufhof-Filialen.

Experten warnen, dass die Hälfte der Warenhäuser aus der der Fläche verschwinden könnte. Und die Gewerkschaft Verdi befürchtet, dass eine Fusion zu einem massiven Stellenabbau führen könnte.

Doch beim Kaufhof in Wesel bleibt man gelassen und optimistisch. "Wir sind hier mit der Galeria Kaufhof sehr gut aufgestellt", erklärte gestern Geschäftsführerin Annette Kraska auf Anfrage unserer Redaktion. "Vor einigen Monaten ist der Mietvertrag vorzeitig verlängert worden. Mein 59-köpfiges Team und ich gehen jedenfalls zuversichtlich in die kommenden Wochen und das bevorstehende Weihnachtsgeschäft."

(kwn)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Fusionspläne: Kaufhof in Wesel bleibt gelassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.