| 00.00 Uhr

Schermbeck
Gahlen ein Leben lang: Lore Höchst feiert

Schermbeck: Gahlen ein Leben lang: Lore Höchst feiert
Lore Höchst wurde 90. FOTO: Scheffler
Schermbeck. Die 90-Jährige hat sich ums Lippedorf verdient gemacht. Gestern hatte sie Geburtstag.

Nur wenige Gahlenerinnen haben jahrzehntelang so viel für das Lippedorf ehrenamtlich gearbeitet wie Lore Höchst. Gestern wurde sie 90 Jahre alt. Bürgermeister Mike Rexforth verband beim Besuch die Übergabe seines Geschenkes mit einem Dankeschön für den Einsatz im Ortsteil.

Ihr gesamtes Leben hat Lore Grefer im Lippedorf verbracht. Sie wuchs mit ihrem Bruder auf dem elterlichen Hof auf, besuchte die Dorfschule, wurde in der Dorfkirche konfirmiert, wo sie 1948 auch Hans Höchst heiratete und wo später ihre beiden Kinder Jürgen und Edmund getauft und konfirmiert wurden. Lore Grefer war Mitbegründerin der Handballmannschaft des TuS Gahlen und dabei eine so gute Spielerin, dass ihr bei einem Spiel in Oberhausen die Übernahme in die Landesauswahl angeboten wurde. Die Mithilfe im elterlichen Betrieb hatte Vorrang, so dass Lore Grefer auf eine Sportler-Karriere verzichtete. Als die Montagsgruppe des TuS Gahlen 1961 gegründet wurde, war Lore Höchst schon dabei. Dieser Gruppe ist sie ebenso bis heute treu geblieben wie ihrem Kegelclub. Durch ihren Mann Hans, der lange Jahre hindurch Geschäftsführer des Gahlener Heimatvereins war, entstand für Lore Höchst eine enge Verbindung zum Verein. Schon in den 1970er-Jahren half sie. Lores Pfannkuchen am Kirmesstand waren berühmt. Seit dem ersten Nikolauszug im Jahre 1971 hilft Lore Höchst alljährlich beim Füllen von bis zu 500 Tüten. Sie sorgte dafür, dass Gerd Becks 1992 erstmals als Nikolaus auftrat. 2008 begründeten Lore Höchst und Marianne Roth die Arbeitsgruppe "Vom Schaf zur Socke", die bei vielen Festen des Heimatvereins dazu beitragen möchte, dass das uralte Handwerk des Spinnens an die nachfolgenden Generationen des Lippedorfes weiter tradiert wird. Ganz besonders froh ist sie darüber, dass ihr Sohn Jürgen von seinen Eltern die Begeisterung fürs Lippedorf und für den Heimatverein übernommen hat und Enkelin Sarah auch schon in die HV-Fußstapfen von Urgroßvater Hermann, von Großvater Hans und von Vater Jürgen getreten ist.

(hs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Gahlen ein Leben lang: Lore Höchst feiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.