| 00.00 Uhr

Demnächst
Gahlen freut sich auf den Nikolaus

Demnächst: Gahlen freut sich auf den Nikolaus
Der Nikolauszug hat in Gahlen eine lange Tradition - hier ein Besuch des Nikolaus im vergangenen Jahr. FOTO: Scheffler
Wesel. Am 2. Dezember kommt der Nikolaus nach Gahlen: Der Nikolauszug dort hat eine lange Tradition. Ein ganzes Dorf bereitet sich darauf schon vor.

Die Weihnachtssterne hängen an den Straßenlaternen, bunte Christbaumkugeln schmücken die Dorfbäume und die Mühlenteichinsel erleuchtet in hellem Glanz - das Dorf Gahlen bereitet sich wieder auf den "Romantischen Gahlener Nikolauszug" vor. Mit 47 Jahren ist er wohl der älteste Nikolauszug in der Region und der Heimatverein Gahlen ist stolz, dass das Interesse am Nikolauszug auch nach dieser langen Zeit immer noch sehr groß ist - dies muss auch wohl mit der schönen Atmosphäre dieses Zuges und den leuchtenden Kinderaugen zu tun haben.

Toleranz, Nächstenliebe und Uneigennützigkeit waren die Eigenschaften des Heiligen Nikolaus von Myra. An ihn erinnernd, diese Werte fördernd und der Tradition folgend wird Jahr für Jahr der Große Nikolauszug abgehalten, an dem der Nikolaus mit Mitra und Bischofsstab das Dorf Gahlen besucht. Der Heimatverein Gahlen hat schon vor über 60 Jahren neben dem Umweltschutz und der Landschaftspflege die Bewahrung und das Fördern des Brauchtums in seiner Satzung als wichtigste Aufgabe definiert. Dies ist auch der Antrieb für diesen Zug.

Viele der Eltern, die heute mit ihren Kindern zum Zug kommen, haben in der Vergangenheit selbst schon als Kind den Zug mit ihrer Fackel begleitet. Am Samstag, 2. Dezember, öffnet um 15 Uhr der kleine, gemütliche Adventsmarkt auf dem Parkplatz Törkentreck direkt am Mühlenteich, Ecke Kirchstraße/Widemweg in Schermbeck-Gahlen, wo auch um 17 Uhr der Nikolauszug, begleitet vom Löschzug Gahlen und den Erler Jägern, Richtung Kanalbrücke startet. Das ist ein Spaß für die ganze Familie.

Wie jedes Jahr kommen Nikolaus und Knecht Ruprecht mit dem festlich geschmückten Schiff über den Wesel-Datteln-Kanal angereist und werden an der Gahlener Brücke von den über 500 Kindern mit ihren Laternen abgeholt. Dann geht es zurück durchs Dorf zum Feuerwehrgerätehaus, wo der Nikolaus zu den Kindern und Eltern spricht. Gemeinsam mit dem MGV Gahlen und den Gahlener Jagdhornbläsern werden Adventslieder gesungen, bevor der Nikolaus mit seinen Helfern die Nikolaustüten im Feuerwehrgerätehaus verteilt. Die Nikolaustüten sind wieder prall gefüllt und für 4,50 Euro sind die begehrten Karten an den unten genannten Vorverkaufsstellen zu erhalten - weitere Informationen erteilt auch Rainer Zeppen unter Telefon 02853 4352. Anschließend kann man sich am Glühwein, warmen Kakao oder an den Feuerkörben auf dem Adventsmarkt wärmen und den Abend am Mühlenteich genießen, während die Kinder eine Runde mit der Kindereisenbahn drehen.

Kartenvorverkauf für Nikolaustüten bis zum 30. November: Volksbank Gahlen, Kirchstraße 112, Nispa Gahlen, Kirchstraße 93, Dorfladen, Kirchstraße 89 a, Schult, Kirchstraße 71, Hotel Zur Mühle, Kirchstraße 78, Haferkamps kleine Gartenwirtschaft, Im Aap 25, Gemeinde Schermbeck, Zimmer 202, Weseler Straße 2, Hotel/Bäckerei Schult, Gahlener Straße 333 in Dorsten, Getränke Star, Am Rehbaum 61 in Dorsten und Haus Bensberg, Gahlener Straße 159 in Hünxe.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Demnächst: Gahlen freut sich auf den Nikolaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.