| 00.00 Uhr

Schermbeck
Gahlener Schützen feiern anders

Schermbeck. Das Fest wird kommendes Jahr von Freitag bis Montag begangen.

Das Schützenfest der Gahlener Bürgerschützen beginnt diesmal bereits am Freitag und endet am Montag. Diesen Beschluss fassten bei der Jahreshauptversammlung die 32 Schützen ohne Gegenstimme bei einer Enthaltung.

Die Gründe: Nach mehr als 40-jähriger Tätigkeit als Festwirt kündigten Jürgen und Luise Schult ihren Rückzug an. Außerdem hatte die bisherige Tanzkapelle signalisiert, dass sie künftig nicht mehr auftreten wird. Eine neue Kapelle war für den Schützenfestmontag nicht zu finden. Auch das Tambourkorps Möllen, das in diesem Jahr für die nicht mehr angetretenen Brichter Tambouristen in die Bresche sprang, machte deutlich, dass ein Auftritt am Gahlener Schützenfestmontag im kommenden Jahr nicht möglich sei. Das Königsschießen findet diesmal freitags statt, die Krönung samstags und am Sonntag ziehen die Wachen beim König und bei der Königin auf. Die Aufgaben des Festwirtes übernimmt der Schützenverein und vergibt entsprechende Aufgaben. Dadurch kann der Schützenverein fast 9000 Euro Gewinn erzielen. Sollte der Gewinn höher ausfallen, dann werde man, so Klaus Schürmann, die Schützen in irgendeiner Form an diesem Gewinn beteiligen.

Für das Schützenfest, das vom 23. bis 25. Juni 2017 gefeiert wird, wurden die Niederrhein-Musikanten und das Tambourkorps Möllen verpflichtet. Als Tanzkapelle tritt am Freitag "Sixth Avenue" auf, am Samstag und Sonntag die "Showtime Company".

Der Versammlung berichtete Schriftführer Lothar Schürmann über die Vereinsaktivitäten während des vergangenen Jahres, das vom Tod der Schützen Hans Böwing, Herbert Kammer, Friedhelm Wischerhoff, Paul Romswinkel und Heinz Unterberg überschattet war.

Eleonore Krahl gewann das Skatturnier, Ernst-Wilhelm Benninghoff das Doppelkopfturnier, Jannik Steffe das Herren-Preisschießen, Sandra Steinkühler das Damen-Preisschießen und Jan-Paul Vengels das Jugendpreisschießen. Höhepunkt war das dreitägige Schützenfest, in dessen Verlauf die Majestäten Andreas Wischerhoff und Sandra Steinkühler die Regentschaft an Erhard Walbrodt und Waltraud Romswinkel übergaben. Nach der Entlastung des Vorstands wurden die Fahnenoffiziere Thorsten Benninghoff und Heinz-Bernd Rumswinkel sowie Peter Terboven als Feldwebel der zweiten Kompanie im Amt bestätigt. Kassenprüfer sind Stefan Rothe und Sven Hausmann.

(hs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Gahlener Schützen feiern anders


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.