| 00.00 Uhr

Wesel
Garten wird zum erweiterten Wohnzimmer

Wesel: Garten wird zum erweiterten Wohnzimmer
Küchenkräuter erfreuten sich großer Beliebtheit. FOTO: ROOS
Wesel. Bei "Rund ums Grün" am Großen Markt holten sich die Weseler Anregungen für die Gartensaison.

Bunte Blüten und viele Ideen zur Gartengestaltung gab es gestern am Großen Markt zu sehen. Unter dem Titel "Rund ums Grün" präsentierten sich dort Gärtnereien, Gartenbauer und Floristen zum Auftakt der Gartensaison.

Eine Prognose darüber, welche Pflanzen in diesem Jahr in den Weseler Gärten blühen werden, ist jedoch kaum zu machen. "Es gibt keine Trendpflanzen, überhaupt nicht", weiß Baumschulbetreiber Leo Storm aus Hamminkeln. "Alles, was jetzt blüht, wird gekauft - alles, was noch nicht blüht, wird nicht angefasst", beschreibt er seine Erfahrungen. Deshalb stünden beispielsweise Alpenveilchen und Anemonen derzeit hoch im Kurs.

Eine andere Pflanze, die sich schon seit Jahren großer Beliebtheit erfreut, sei der Schöterich, eine violett blühende Staude, die fast einen Meter hoch wachsen kann. "Das ist ein Dauerbrenner, weil er von jetzt bis Weihnachten durchblüht", weiß Leo Storm. "Jeder, der einmal einen hatte, kauft sich sofort einen neuen - also, wenn er doch mal eingeht."

Garten- und Landschaftsbaumeister Nils Störmer beschreibt eine Entwicklung: "Es wird generell mehr Geld in den eigenen Garten investiert, man kann es auf keine bestimmte Stilrichtung eingrenzen." Das äußere sich vor allem darin, dass sich immer mehr Menschen ein Gesamtkonzept für den Garten wünschen. "Die Leute wollen ihr Wohnzimmer erweitern", so Störmer weiter. Der Garten wird nicht mehr als separater Bereich wahrgenommen, sondern als zum Wohnraum gehörende Wohlfühloase. Insofern wird auch immer mehr zu hochwertigen Materialien gegriffen: Kunststeine und Schotterwege weichen Holz, Naturstein und Wasserbecken.

Um einen Trend auszumachen, seien die Geschmäcker allerdings zu verschieden. Generell gebe es eine "Lust auf Grün", führt Nils Störmer weiter aus. Das heißt: auf viele Pflanzen und wenig bebaute Fläche. Neben den optischen Aspekten wollen aber auch viele Menschen ihren Garten richtig nutzen, so dass Kräuterbeete und Obstbäume gepflanzt und angelegt werden.

Dies spiegelt auch das Angebot der Gärtnereien wider, die am Sonntag auf dem Großen Markt vertreten waren. Neben den bunt blühenden Pflanzen gab es ein fast genauso großes Angebot an Nutzpflanzen wie verschiedene Kräuter, Salatpflänzchen und Tomatensorten.

(meko)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Garten wird zum erweiterten Wohnzimmer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.