| 00.00 Uhr

Wesel
Gefährliche Stolperfalle an der Kreuzstraße

Wesel: Gefährliche Stolperfalle an der Kreuzstraße
Das Pflaster am Kaufhof ist abgesackt, bildet eine Stolperfalle. FOTO: Conny Rheinhard
Wesel. Durch wildes Parken ist der Gehweg am Kaufhof stark abgesenkt. Die Stadt will sich die Sache ansehen. Von Klaus Nikolei

Regelmäßig ärgert sich Leser Conny Reinhard, wenn er auf der Kreuzstraße im Bereich des Kaufhofs unterwegs ist. Ihm ist nämlich aufgefallen, dass immer wieder und immer öfter Autos in der verkehrsberuhigten Zone direkt gegenüber des Kochlöffel-Schnellrestaurants parken. Nicht nur, dass dort Parken verboten ist. "Durch dieses Verhalten hat sich die neue Pflasterung sehr stark abgesenkt, so dass eine unebene Rinne entstanden ist, die vor allem für ältere Mitbürger sehr schlecht zu sehen ist und eine Stolperfalle darstellt", sagt Reinhard. Und er hat auch schon eine Idee, wie man das Problem lösen könnte: "In dem Bereich könnten ein paar bepflanzte Blumenkübel aufgestellt werden. Außerdem wäre auch eine Aufwertung der Fußgängerzone sofort wirksam."

Gerd Füting vom Ordnungsamt kennt das Problem mit den Falschparkern. Politessen, die in der Innenstadt eingesetzt sind, schreiben auf der Kreuzstraße kräftig Strafzettel. "Die Autofahrer wissen genau, dass sie dort nicht halten dürfen und erzählen meinen Kolleginnen, dass sie nur ganz kurz etwas erledigen müssten", sagt Füting. Zu der Idee mit den Blumenkübeln möchte sich Füting nicht äußern. Da sei Kollege Gottfried Brandenburg vom Team Bauleit- und Verkehrsplanung der bessere Ansprechpartner. Im Gespräch mit unserer Redaktion erklärt Brandenburg, dass er sich die Sache einmal ansehen werde, um dann zu schauen, "wie wir das Problem lösen können.

Der Bürgermonitor: Wenn Sie ein Anliegen haben und die Redaktion über Unzulänglichkeiten von allgemeinem Interesse informieren möchten, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir bleiben bei den Themen am Ball und haken nach. Und so können Sie uns erreichen: Entweder rufen Sie die Redaktion unter 0281 14342 oder 14394 montags bis freitags in der Zeit von 10 bis 18.30 Uhr an. Oder Sie schreiben uns eine E-Mail, Stichwort "Bürgermonitor", an wesel@rheinische-post.de. Gerne können Sie uns auch einen Brief schreiben: Rheinische Post, Großer Markt 9 bis 11, 46483 Wesel.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Gefährliche Stolperfalle an der Kreuzstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.